Das sind die #tee Kleider meiner Probenäherinnen

Alle guten Dinge sind Drei. Darum präsentiere ich dir heute das dritte Teil aus der Fashiontamtam Kollektion. Wobei ich mich eher im Hintergrund halte, viel mehr zeige ich dir, was die lieben Probenäherinnen wieder schönes gezaubert haben.

Diesmal handelt es sich um ein T-Shirt Kleid namens #tee, das einen runden Halsausschnitt und angeschnittene Ärmel hat. Das Kleid ist relativ kurz geschnitten, damit der T-Shirt Look gut zur Geltung kommt.

Zur Erinnerung: So sieht das Kleid an mir aus. Ich habe einen wunderbaren violetten Viskosejersey mit 5 % Elasthan verwendet und trage das Kleid ohne Gürtel.

Die Outfits meiner Probenäherinnen

Fangen wir mit der lieben Carolin an, die einen relativ festen Jerseystoff mit wenig Elasthan verwendet hat. Dadurch fällt der Stoff gerade, was einen sehr coolen Look erzeugt. Ich finde ihre Stoffwahl sehr passend und könnte mir den Look auch etwas länger fürs Büro vorstellen. Diesmal war beim Probenähen auch wieder die liebe Julia dabei. Sie hat gleich zwei Varianten gewählt: Einmal einen navyfarbenen Jersey und einmal Webware aus Viskose. Die gute Nachricht: Mit dem Schnitt funktionieren beide Stoffvarianten gut. Wer jetzt Lust hat sich auch so einen Traum aus rosa oder blau zu nähen, die passenden Stoffe gibt es bei Julia im Shop Stoffquelle zu kaufenNicht nur Julia war fleißig. Auch die liebe Jessica hat gleich zwei Varianten vom Kleid genäht. Was mir besonders gefällt ist einerseits die Stoffwahl und andererseits die Rüschen, die sie am unteren Saum angenäht hat. Wie geil ist das denn bitte? Aja und die Socken mit Augen dazu. Ich liebe es. Mehr von Jessica  und noch mehr Fotos vom Kleid gibts auf ihrem Blog zu lesen. Im Musterfieber war auch die liebe Siri. Sie hat sich für Schwarz-Weiss entschieden und kombiniert zum Kleid einen Gürtel und eine schwarze Jacke. Steht dir super liebe Siri.Die liebe Leonie hat meine Lieblingsfarbe rosa gewählt. Der Stoff fällt sehr schön weich, ist nämlich auch Viskosejersey. Dazu trägt sie weiße Sneakers. Ganz ehrlich, diese Kombi könnte von mir sein.Jetzt kommt noch ein besonderes Highlight: Die liebe Franzi von ffashionstories hat sich einen Anker auf das maritim, gestreifte Kleid genäht. Mit Pailleten, die sie EINZELN angenäht hat. Ich habe extra nachgefragt, weil ich es nicht glauben konnte. Hut ab vor so viel Geduld. Das Endergebnis kann sich aber sehen lassen. Und ich verrate dir noch was. Das T-Shirt Kleid #tee kann auch in der Schwangerschaft gut getragen werden, wie die liebe Nora beweist. Sie hat auch zusätzlich die Schulternähte mit Webband verziert und das Band dann auch gleich als Gürtel eingesetzt.Besonders gut gefällt mir ihre Variante vom Zitat „Knoten rein, dann kann das #tee ein T-Shirt sein“. Danke liebe Nora für diese Wortspende, ich liebe deine Reime und deine Version des Kleides #tee.

Die liebe Deniz hat mir auch gleich geschrieben, ob sie das KLeid adaptieren kann. Natürlich war meine Antwort „Ja“ denn ich möchte ja zeigen, was man aus einem einfachen Schnitt alles rausholen kann. Letztendlich hat sich Deniz für einen bunten Streifen im Vorderteil entschieden. Finde ich eine super Idee, wenn einem das Kleid so zu schlicht ist, man aber nicht auf kompletten Musterlook setzen will.Bei so viel Kreativität fallen mir gleich weitere Möglichkeiten ein, wie du den Schnitt noch ganz easy verändern kannst. Du könntest beispielsweise in der vorderen Mitte eine Naht machen und das Kleid auf einer Seite mit einem anderen Stoff zuschneiden. Oder eben unten und an den Ärmel Rüschen dran nähen.

Wie immer sind dir bei der Kreativität der Veränderung des Basic-Schnittes keine Grenzen gesetzt. Ich werde mir inspiriert von Jessica und Julia definitiv noch eines mit Rüschen und aus Webware machen. Die Ergebnisse kannst du dann hier auf meinem Blog sehen. Den Schnitt zum Kleid #tee und alle weiteren Schnitte aus der Fashiontamtam Kollektion #ootd findest du auf Makerist.

2 Comments
  1. Da kann ich nur sagen: OMG!!! Eines toller als das andere. Das Gestreifte und das mit den Pfauenfedern find ich mega. Gratulation zum tollen Schnitt! Möchte ich demächst auch probieren. lg Susanne

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.