DIY: Selbstgenähter Babybody

Fashiontamtam_DIY_Babybody_818_1Ist der Babybody nicht süß? So ganz klein und knuffig? Ich könnte ihn stundenlang ansehen. Wer diesen herzigen Body wohl tragen wird?

Ich möchte dich jetzt nicht zu lange auf die Folter spannen bzw. kann ich es bald auch nicht mehr auf den Fotos verbergen: Ich bin schwanger und erwarte im Juli mein erstes Kind. Juhuuuuuu, Yippieeee und Freude hoch drei.

Nachdem ich mich von meinem Freudentanz erholt habe, möchte ich dir gerne erzählen wie es mir bei meinem ersten selbstgenähten Teil für mein zukünftiges klitzekleines Baby ergangen ist. Und klitzeklein meine ich im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Schnitt hat Größe 50 und das entspricht der durchschnittlichen Größe die ein Baby hat, wenn es auf die Welt kommt.Fashiontamtam_DIY_Babybody_818_5 Fashiontamtam_DIY_Babybody_818_3Bisher habe ich ja ausschließlich für mich oder Freunde genäht, aber immer für Erwachsene. Was Kindermode betrifft, musste ich mich erst einmal zurechtfinden. Von meiner Cousine habe ich den Tipp bekommen, das Tutorial von Schnabelina als Vorlage zu nehmen. Auf ihrer Seite gibt es den Bodyschnitt (Regenbogenbody) mit drei verschiedenen Halsausschnittvarianten gratis als PDF zum Download. Zum Schnitt gibt es eine kurze Beschreibung, sowie auf dem Blog das komplette Tutorial als Video.

Klein, kleiner, babyklein

Wie vermutet, ist beim Babybody alles eine Spur kleiner. Alleine schon beim Stoffeinkauf bei Herzilein, ist eine viel kleinere Menge als normalweise ins Einkaufsackerl gewandert. Dazu war das ganze noch viel günstiger als die Stoffeinkäufe für mich.

Genauso erging es mir mit dem Schnitt. Er besteht aus nur vier! zusammengeklebten A4 Seiten. Wenn ich da an meine Schnittmuster denke die beim Ausbreiten den ganzen Tisch oder meinen Wohnzimmerboden bedeckt haben. Natürlich habe ich auch bei der Schnittauflage und beim Anzeichnen und Nähen viel weniger Platz gebraucht. Es reichte eine kleine Ecke am Esstisch.
Fashiontamtam_DIY_Babybody_818_4 Fashiontamtam_DIY_Babybody_818_3 Fashiontamtam_DIY_Babybody_818_2Genau so viel Platz wie ich gespart habe, habe ich auch an Zeit gewonnen. Je kleiner das Teil, desto schneller geht auch die Verarbeitung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (musste vier Nähte auftrennen) ging es dann doch recht flott. In guten zweieinhalb Stunden war der Body fertig. So schnell genäht und so süß wie er jetzt aussieht, werde ich in Zukunft auch öfters Kinderkleidung nähen. Außerdem habe ich ja bald ein Model dafür.

Wird Fashiontamtam jetzt zu Babytamtam?

So genau weiß ich das noch nicht. Es werden sicher mehr Themen kommen die mein Baby betreffen, aber trotzdem soll sich hier auf Fashiontamtam alles weiterhin um dem bunten Modezirkus, Selbstgenähtes und DIY drehen. Was ich dafür sicher weiß ist, dass ich es kaum erwarten kann mein Neugeborenes in diesem gestreiften Body zu sehen.

11 Comments
  1. Lisa!!!!! Welch freudige Nachricht, ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass Du eine schöne Schwangerschaft hast. Der Body ist ja schonmal zuckersüß. Fühl Dich gedrückt, liebe Grüße, Susanne.

  2. Ja Susanne! Ich freu mich auch so! Danke für deine lieben Worte!!!

    Bussi nach Deutschland!
    Lisa

  3. Danke liebe Marjorie! Freut mich wenn dich Babytamtam auch begeistert. Mal schauen, wie viele Themen neu dazu kommen. Das Bodynähen hat auf jeden Fall voll viel Spaß gemacht 🙂

    Alles Liebe,
    Lisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.