Oma Brunch in der Vollpension

fashiontamtam_oma_806_3

Let­zten Son­ntag haben die Gebrüder Stitch gemein­sam mit den Früh­stück­erin­nen zum ersten „Oma Brunch“ in die Vollpen­sion geladen.
Für 15 Euro gab es ein reich­haltiges Buf­fet, äußerst für­sor­gliche Kell­ner die immer für eine volle Kaf­feekanne sorgten, einen charmanten
Her­rn Hannes und ein wohliges Oma-Gebor­gen­heits­feel­ing mit kitschigem Porzellan.

Zuerst zum Wichtig­sten: dem Essen. Es war fan­tastisch. Neben pikan­ten alt­bekan­nten Klas­sik­ern wie Käseigel und rus­sis­chen Eiern
gab es eine große Auswahl an Süßspeisen. Meine per­sön­lichen Favoriten: Der Apfelkuchen und der Pfir­sichkuchen, der noch warm
serviert wurde.

Das gute Essen kon­nte nur noch durch die beza­ubernde Art von Her­rn Hannes übertrof­fen wer­den. Immer ein Lächeln auf den Lippen
hat er sich stets um unser Wohlbefind­en bemüht. Lei­der sind wir nicht so lange geblieben, aber gegen 17:00 Uhr zün­dete Herr Hannes
die Adven­tk­erze an und erzählte dazu ein Weihnachtsgedicht.

Der Brunch war laut Face­boook nur eine „ein­ma­lige Gschicht“ aber im näch­sten Jahr wird es hof­fentlich eine Wieder­hol­ung geben.
Wer auch ein biss­chen Oma-Gebor­gen­heit in seinem Leben braucht soll unbe­d­ingt in der Vollpen­sion vorbeischauen.
Auf der Face­book-Seite find­est du alle Infos zu den Öffnungszeiten.

fashiontamtam_oma_806_4fashiontamtam_oma_806_1fashiontamtam_oma_806_2

So kommt die Oma zu den Gebrüdern Stitch
Die Vollpen­sion find­et heuer zum zweit­en Mal statt und wurde auf Ini­tia­tive der Gebrüder Stitch gegrün­det. Ursprünglich war die
Vollpen­sion ein Pro­jekt im Rah­men der Vien­na Design Week. Das Konzept dahin­ter: Omas und Opas kochen und back­en für
junge Men­schen und kom­men so zusam­men. Die Vollpen­sion ist laut Ver­anstal­tern somit ein generationenverbindendes
Kaf­fee­haus wo sich Jung und Alt trifft.

Bisher gibt es keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.