Culotte nähen: Schnittmuster und Nähanleitung

Ich liebe läs­sig, lockere Hosen die zum einem super bequem sind und zum anderen auch noch stylisch ausse­hen. Du auch? Dann ist #culot­teanne genau das richtige für dich. Sie wird aus Jer­sey genäht und ist somit sehr angenehm zum Tra­gen. Mit den eingear­beit­eten Seit­en­taschen ist sie zudem per­fekt für alle Lebensla­gen geeignet.

Das Schnittmuster stammt aus meinem Buch Alles Jer­sey — Basics nähen, das ja lei­der schon ausverkauft ist. Auf­grund der hohen Nach­frage, habe ich beschlossen auch das Schnittmuster für die Culotte als Einzelschnitt rauszubrin­gen. Das Schnittmuster Culotte #culot­teanne kannst du in meinem Online Shop kaufen, wie ein­fach das ganze vernäht wird, zeige ich dir in dieser Nähan­leitung.

So geht´s: Culotte nähen

Mate­r­i­al:
Um eine Culotte zu nähen, benötigst du neben ein­er Näh­mas­chine* und einem Bügeleisen* fol­gen­des Material:

- Schnittmuster Culotte #culot­teanne
- Rip­p­jer­sey oder Sin­gle­jer­sey: 2 m bei 1,50 m Stoff­bre­ite
- Vliese­line, z. B. G 785: Rest
- Form­band für das Ver­stärken der Tasch­ene­in­griffe: 1 m
- Gum­miband: 1 m, 4 cm bre­it
- 2 Ösen: 0,5 cm Ø
- 2 Korde­len­den
- Sicher­heit­snadel, max­i­mal 0,5 cm bre­it
- Wen­de­nadel

*bei mit Stern markierten Mate­ri­alien han­delt es sich um Affil­i­ate Links. Wenn du über diesen Link kauf­st, bekomme ich eine kleine Pro­vi­sion — für dich ändert sich am Preis allerd­ings nichts.

Vor­bere­itung: Bitte wasch deinen Stoff unbe­d­ingt vor dem Nähen. Da dieser ein­laufen kann, empfehle ich dir den Stoff zu waschen, damit die Pass­form erhal­ten bleibt.

Zuschnitt: Der Zuschnitt beruht auf meinem Schnittmuster Culotte #culot­teanne in den Größen S, M, L und XL. Die Nahtzu­gaben sind im Schnitt inkludiert und betra­gen 0,8 cm an allen Kan­ten und am Saum 6 cm. 

Nach dem Zuschnitt hast du fol­gende Schnitt­teile aus Jersey:

- 2 x Vorder­hose gegen­gle­ich
- 2 x Hin­ter­hose gegen­gle­ich
- 1 x Hüft­bund im Bruch
- 2 x vorder­er Taschen­beu­tel gegen­gle­ich
- 2 x hin­ter­er Taschen­beu­tel gegen­gle­ich
- 1 x 3,6 cm bre­it­er Stoff­streifen, 1,30 m lang

Achte beim Zuschnitt darauf, dass die rechte (schöne) Seite innen liegt und der Faden­lauf par­al­lel zum Stoff­bruch bzw. zur Stof­fkante liegt.

Nicht vergessen: Passze­ichen markieren bzw. einschneiden.

Wenn du deine Hose ver­längern oder kürzen willst, find­est du eine Lin­ie zum Ver­längern oder Kürzen direkt am Schnittmuster.

1. EINGRIFFE FIXIEREN
Fix­iere die Ein­griffe der vorderen Taschen­beu­tel sowie die Ein­griffe an der Vorder­hose mit einem Streifen Form­band. Ver­wende dafür ein Bügeleisen und ein Bügeltuch.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Culotte nähen

2. TASCHENBEUTEL ANNÄHEN
Lege die vorderen Taschen­beu­tel rechts auf rechts auf die Vorder­hose und fix­iere sie mit Steck­nadeln oder Stof­fk­lam­mern. Nähe jet­zt die Taschen­beu­tel ent­lang der Ein­grif­fkante mit einem ger­aden Stich an die Vorderhose.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

3. TASCHENEINGRIFF  ABSTEPPEN
Klappe die Naht um, indem du die Taschen­beu­tel nach innen legst. Nähe die Tasch­ene­in­griffe knapp­kantig ab. Ver­wende dafür einen ger­aden Stich mit ein­er Stich­länge von 2,5.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

4. TASCHENBEUTEL ZUSAMMEN NÄHEN
Lege die bei­den hin­teren Taschen­beu­tel bündig auf die vorderen Taschen­beu­tel. Die recht­en Seit­en liegen dabei aufeinan­der. Nähe anschließend bei­de Taschen­beu­tel ent­lang der Run­dung mit einem Ver­säu­berungsstich zusammen.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

5. TASCHENBEUTEL ANHEFTEN
Lege die Taschen­beu­tel glatt auf die Vorder­hose, bündig an der oberen Kante, und fix­iere sie mit ein paar Nadeln am Tail­len­saum sowie ent­lang der Seiten­naht. Nun kannst du die Taschen­beu­tel ent­lang dieser Kan­ten mit der Näh­mas­chine mit einem sehr großen Stich (Stich­länge 4) oder einen Heft­stich inner­halb der Nahtzu­gabe vor­läu­fig anheften.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

6. SEITEN- UND INNENBEINNÄHTE SCHLIESSEN
Lege die vorderen Hosen­teile rechts auf rechts auf die hin­teren Hosen­teile. Stecke die Seiten­naht und innere Bein­naht rechts auf rechts und schließe die bei­den Kan­ten mit einem Versäuberungsstich.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

7. SCHRITTNAHT SCHLIESSEN
Wende ein Hosen­bein auf rechts und stecke es in das andere, sodass die recht­en Seit­en aufeinan­dertr­e­f­fen. Schließe die Schrit­tnaht mit einem durchge­hen­den Zick­za­ck- oder Over­lock­stich. Wende die Hose auf rechts.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

8. ÖSEN EINARBEITEN
Über­trage die Stelle für die Ösen vom Schnitt auf den Bund und ver­stärke diesen hier jew­eils mit einem qua­dratis­chen Stückchen Vliese­line. Arbeite die Ösen ein. 

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

9. BUND SCHLIESSEN
Schließe das Bünd­chen rechts auf rechts ent­lang der kurzen Seite mit einem Zick­za­ck- oder Over­lock­stich. Falte den Ring längs in der Mitte links auf links, sodass die Naht innen liegt.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

10. BUND ANNÄHEN
Markiere dir die Knipse vom Schnitt auf dem Bund und stecke ihn rechts auf rechts an den oberen Rand der Hose. Die offe­nen Kan­ten tre­f­fen aufeinan­der. Achte darauf, dass die Ösen vorn mit­tig sitzen. Nähe den Bund dann mit einem Ver­säu­berungsstich an. Lass eine kleine Öff­nung in der hin­teren Mitte offen, damit du das Gum­miband einziehen kannst.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

11. GUMMI VORBEREITEN UND EINZIEHEN
Prüfe die Länge deines Gum­mibands, indem du es um deine Taille legst. Rechne noch 2 cm Nahtzu­gabe dazu und schnei­de es passend zu. Ziehe das Gum­miband mit ein­er Sicher­heit­snadel von der hin­teren Mitte aus­ge­hend durch den Bund.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

12. GUMMI UND BUND SCHLIESSEN
Die Enden des Gum­mibands legst du übere­inan­der. Achte darauf, dass das Band nicht ver­dreht ist, bevor du die Enden mit einem Zick­za­ck­stich zusam­men­nähst. Nähe mehrere Lin­ien bzw. ein Quadrat ab, damit das Gum­miband gut zusam­men­hält. Schließe jet­zt die Öff­nung am Tail­len­bund mit einem elastis­chen Stich.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

13. BINDEBAND VORBEREITEN
Klappe den Stoff­streifen für das Binde­bänd­chen rechts auf rechts ent­lang der lan­gen Seite zusam­men. Bügle das Bänd­chen und nähe es mit einem schmalen Zick­za­ck­stich zusam­men. Die fer­tige Bre­ite deines Bänd­chens sollte 0,9 cm betra­gen, d. h., du nähst mit ein­er Nahtzu­gabe von 0,9 cm.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

14. BINDEBAND WENDEN
Schnei­de die über­schüs­sige Nahtzu­gabe der Länge nach mit einem Rollschnei­der ab, dann liegt das Bänd­chen innen schön flach. Wende es mit ein­er Wen­de­nadel, sodass die Naht innen liegt, und bügle es anschließend wieder flach.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

15. BINDEBAND EINZIEHEN
Ziehe das Bänd­chen mit ein­er Sicher­heit­snadel durch die Ösen: durch eine Öse in den Bund, ein­mal hin­ten herum und durch die zweite Öse wieder nach vorn. Nun kannst du an den Enden des Bänd­chens die Korde­len­den anbrin­gen. Für ein sauberes Ergeb­nis schnei­dest du die Enden unter dem Knoten mit der Schere ger­ade ab.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

16. SAUM
Die Saumver­ar­beitung fällt in diesem Fall bei dem Plis­seestoff (Rip­p­jer­sey) weg, die Naht bleibt hier abgeschnit­ten. Bei diesem Plis­seestoff sieht das sehr läs­sig aus.

fashiontamtam Damen Schnittmuster Hose nähen

Du kannst aber auch einen ein­fachen Umschlagsaum nähen. Schlage hierzu die Nahtzu­gabe von 6 cm zweimal 3 cm nach innen auf die linke Stoff­seite um und steppe den Saum mit ein­er Zwill­ingsnadel oder einem dehn­baren Stich fest.

Tadaaa und du bist schon fer­tig mit dem Nähen. Wie gefällt dir deine Culotte? Hin­ter­lass mir doch gerne ein Kom­men­tar. Wenn du mehr darüber erfahren möcht­est, wie du Jer­sey per­fekt ver­ar­beitest und vielle­icht auch mal ein T‑Shirt aus Jer­sey nähen möcht­est, dann empfehlen wir dir unseren Online Nähkurs fürs T‑Shirt nähen. Alle Infos dazu find­est du auf unser­er Web­seite.

blank
3 Kommentare
  1. Hal­lo, die Anleitung klingt schon mal ein­fach, genau was ich suche. Meinst du man kann für diesen Schnitt auch Fein­cord nehmen? Hätte so einen tollen Stoff gefunden 😊
    Liebe Grüße

  2. Sehr gut, das freut mich. Der Schnitt ist für dehn­bares Mate­r­i­al gemacht, wenn der Fein­cord also elastisch ist, müsste es gehen! Viel Spaß beim Nähen! Alles Liebe, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.