DIY Tutorial: So machst du dir eine ärmellose Weste

Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_7Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_9

Ich ver­ra­te dir ein Geheim­nis. Die rote Wes­te, die ich mir letz­te Woche genäht habe, war eigent­lich nur ein Pro­to­typ. Ursprüng­lich woll­te ich mir eine Wes­te aus Wol­le anfer­ti­gen. Der Wal­klo­den den ich mir dafür bei Komol­ka gekauft hat­te, kos­te­te aller­dings 25 Euro pro Meter und da woll­te ich beim Schnitt (hier kau­fen) lie­ber auf Num­mer sicher gehen und habe den Man­tel vor­ge­näht.

Das tol­le dar­an? Ich habe jetzt zwei wun­der­schö­ne Wes­ten in mei­nem Kas­ten hän­gen und kann dir zei­gen, wie du dir selbst auch so einen “slee­veless Coat” oder eine ärmel­lo­se Wes­te nähen kannst. Ich bin mir übri­gens immer noch nicht sicher, ob es sich um einen Man­tel oder eine Wes­te han­delt. Ist eigent­lich auch egal, denn es geht ja ums Nähen.

Die Wes­te ist so kon­zi­piert, dass du nicht viel machen musst. Rich­tig genäht wer­den nur vier Näh­te, der Rest wird aus­ge­schnit­ten. Da ich einen Wal­klo­den ver­wen­de, franst der Stoff trotz­dem nicht aus. Also gleich ran an das Werk.

Du brauchst neben einer Näh­ma­schi­ne mit einer etwas dicke­ren Nadel auch:

– 1,20 Meter Stoff (Wal­klo­den aus 100% Wol­le. Stoff­men­ge abhän­gig von Kör­per­grö­ße)
– Steck­na­deln
– Line­al
– Schnei­der­krei­de
– pas­sen­de Näh­sei­de
– Stoff­sche­re und even­tu­ell eine klei­ne Sche­re für fei­ne­re Arbei­tenFashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_1Den Schnitt habe ich mir selbst aus zwei Wes­ten die ich gekauft habe ange­fer­tigt. Um den Schnitt abzu­neh­men, legst du das gewünsch­te Teil auf ein Pack­pa­pier und fährst die Kon­tu­ren nach. Weil beim Stoff­zu­schnitt der Stoff dop­pelt auf­liegt, brauchst du die Schnit­tei­le immer nur als Hälf­te zeich­nen. Auf mei­ner Make­rist Sei­te kannst du den Schnitt auch kau­fen.

Wenn du dir unsi­cher bist, kannst du den Schnitt so wie ich auch zur Pro­be nähen. Beim Pro­to­ty­pen habe ich bei­spiels­wei­se bemerkt, dass ich einen Abnä­her in der Schul­ter brau­che. Ich habe dir mei­nen Schnitt in klein (Maß­stab 1:4, sie­he Foto) nach­ge­zeich­net damit du nach­voll­zie­hen kannst wie das aus­se­hen soll­te.

Sobald du den für dich pas­sen­den Schnitt hast, geht es an die Schnitt­auf­la­ge. Das Rücken­teil wird im Bug zuge­schnit­ten. D.h. du hast kei­ne Naht im Rücken­teil, son­dern die­ser besteht aus einem Teil. Beim vor­de­ren Teil und beim Saum blei­ben die Kan­ten ein­fach offen, es ent­fällt somit auch die Naht­zu­ga­be.

Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_241. Naht­zu­ga­be kenn­zei­chen
Wenn du den Schnitt auf­ge­legt hast, musst du an den Kan­ten, wo genäht wird noch 1 cm Naht­zu­ga­be anzeich­nen. Das betrifft die bei­den Schul­ternäh­te sowie die bei­den Sei­ten­näh­te.Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_192. Stoff zuschnei­den
Jetzt kannst du den Stoff aus­schnei­den. Dort, wo es kei­ne Naht gibt, kannst du ent­lang des Schnit­tes aus­schnei­den, dort wo es eine Naht gibt, schnei­dest auf der gekenn­zeich­ne­ten Linie. Der Abnä­her wird nicht aus­ge­schnit­ten, da er spä­ter abge­näht wird.
Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_233. Zuga­ben über­tra­gen
Wenn du die fer­ti­gen Schnit­tei­le hast, musst du wich­ti­ge Kenn­zeich­nun­gen wie die Naht und den Abnä­her auch auf die zwei­te Stoff­sei­te über­tra­gen. Dazu misst du mit dem Line­al die 1 cm Naht­zu­ga­be auch auf der zwei­ten Stoff­sei­te.Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_21Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_184. Abnä­her step­pen
Nach­dem alle gewünsch­ten Lini­en auf dem Stoff gekenn­zeich­net wur­den, wer­den zunächst die Abnä­her mit Stich­grö­ße 2,5 genäht. Dazu musst du sie vor­her abste­cken oder hef­ten. Die Enden des Abnä­hers wer­den dann ver­kno­tet und der Abnä­her gebü­gelt. Zu Beginn der Naht musst du dop­pelt ver­nä­hen. Da es sich um einen rela­tiv gro­ben Stoff han­delt, habe ich den Abnä­her nach dem Bügeln auf­ge­schnit­ten, damit er nicht weg­steht.Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_16 Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_155. Schul­ter- und Sei­ten­näh­te step­pen
Nun kannst du schon die bei­den Schul­ternäh­te bzw. Sei­ten­näh­te fest­ste­cken oder hef­ten. Vor allem Näh­an­fän­ger tun sich leich­ter wenn sie am Anfang die Näh­te vor­hef­ten. Beim Zusam­men­ste­cken dar­auf ach­ten, dass Anfang und Ende der Naht ver­näht wird und die Tei­le rechts auf rechts (schö­nen Sei­te) zusam­men­lie­gen.Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_14Die Näh­te wer­den mit einer Stich­län­ge von 2,5 genäht. Hier habe ich einen Tipp für dich: Ich kenn­zeich­ne mir die 1 cm Naht­zu­ga­be mit einem Strei­fen Tixo oder Iso­lier­band, damit ich mich beim Nähen dar­an ori­en­tie­ren kann und genau­er arbei­te.Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_136. Bügeln, Fäden und über­ste­hen­de Näh­te abschnei­den
Danach bügelst du das gan­ze noch aus­ein­an­der und schnei­dest über­ste­hen­de Näh­te und Fäden ab.Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_128. Form­band ein­bü­geln
Zusätz­lich kann beim Hals­aus­schnitt im Rücken und auf den Schul­ternäh­ten ein Bänd­chen ein­ge­näht wer­den. Damit lei­ert der Aus­schnitt nicht aus und behält sei­ne Form.Fashiontamtam_DIY_SleevelessCoat_818_25Ich habe das lei­der erst im Nach­hin­ein gemacht, als ich bemerk­te das der Man­tel doch recht schwer ist. Ich emp­feh­le dir das gleich von Anfang an ein­zu­nä­hen. Ver­wen­det habe ich dazu ein Form­band von Vlie­se­li­ne das über But­ti­net­te erhält­lich ist.

Soda­le, schon ist dei­ne neue ärmel­lo­se Wes­te fer­tig und kann von dir aus­ge­führt wer­den. Ich bin gespannt ob du auch Lust aufs Nähen bekom­men hast. Hin­ter­lass mir doch ein Kom­men­tar und sag mir, wie es dir ergan­gen ist.Fashiontamtam_Outfit_grauersleevlessCoat_818_7

 

PS: Hast du schon von mei­nem Online-Näh­kurs, spe­zi­ell für Näh­an­fän­ger, gehört? Hier lernst du von zwei Pro­fis (Anni­ka von Schnitt­lie­be und mir) alles was du brauchst, um dir pro­fes­sio­nell dei­ne eige­ne Klei­dung zu nähen. Und das alles kannst du bequem von zuhau­se aus machen!

 

11 Kommentare
  1. Hal­lo mei­ne Lie­be,
    ich fin­de dei­nen Block echt klas­se. Er inspi­riert mich und daher möch­te ich als abso­lu­ter Neu­ling mit dem Nähen anfan­gen.
    Ich habe zwei Fra­gen an dich. Mei­ne ers­te, du hat­test geschrie­ben, dass du die Schnitt­mus­ter im Maß­stab 1:4 gezeich­net hät­test und ich woll­te fra­gen, wo ich die fin­de?
    Mei­ne zwei­te Fra­ge, was für einen Stoff neh­me ich am bes­ten für die­se Wes­te?
    LG

  2. Hal­lo lie­be Jas­min!

    Das freut mich sehr, dass ich dich zum Nähen inspi­rie­ren kann. So eine ärmel­lo­se Wes­te ist genau das rich­ti­ge für den Näh­an­fang. Das Schnitt­mus­ter habe ich lei­der nicht digi­tal, ich habe das Foto unten gemeint. Habs jetzt auch im Text ange­passt. Da ist der Schnitt in klein nach­ge­zeich­net. Mehr kann ich dir lei­der nicht zur Ver­fü­gung stel­len. Aber ich habe einen Tipp: In der aktu­el­len Bur­dastyle 11/2016 (http://www.burdastyle.de/archiv/burda-style/11–2016_bsmid_324.html) ist ein Schnitt für so eine Wes­te erhal­ten. Dort fin­dest du auch eine genaue Beschrei­bung wie du den ärmel­lo­sen Man­tel nähen kannst.

    Zu dei­ner zwei­ten Fra­ge: Du nimmst am bes­ten einen Stoff der nicht aus­franst. Also bei­spiels­wei­se einen Loden. Er soll­te auch nicht zu steif sein, damit der Man­tel schön fällt. Lass dich am bes­ten in einem Stoff­ge­schäft bera­ten, denn erst beim Angrei­fen bekommt man ein Gespür ob der Stoff für den Schnitt passt und auch für dich ange­nehm zu tra­gen ist.

    Ich hof­fe damit konn­te ich dir wei­ter­hel­fen. Und halt mich über dein ers­tes Näh­pro­jekt am Lau­fen­den. Ich bin schon sehr gespannt. Bei wei­te­ren Fra­gen bit­te ger­ne ein­fach mel­den.

    Alles Lie­be,
    Lisa

  3. Hal­lo, Michae­la Königs­ho­fer vom Schnitt­bo­gen hat mir dei­nen Kon­takt genannt. Ich bin auf der Suche nach einer Mög­lich­keit auf mei­ner Home­page Schnitt­mus­ter anzu­bie­ten. Michae­la mein­te, du hast Erfah­rung damit und ich soll­te mal mit dir dar­über spre­chen. Freue mich über dei­nen respons. LG. Ire­ne

  4. Thank you very much for a hint! I have some wool fabric I love. But it is too small for a coat or even for a vest. But this one is ide­al!!!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.