Fünf ultimative Tipps für Ordnung im Nähzimmer

(Wer­bung) Alles neu macht der Jän­ner. Wie jedes Jahr um die­se Zeit bin ich dabei mei­nen chao­ti­schen Näh­raum in ein auf­ge­räum­tes, mini­ma­lis­ti­sches und vor allem auf Pin­te­rest her­zeig­ba­res Näh­zim­mer zu ver­wan­deln.

Für mein Vor­ha­ben habe ich mir Unter­stüt­zung von Bro­ther – genau­er gesagt dem P-touch Cube – geholt. Das ist ein Beschrif­tungs­ge­rät, das du mit dei­nem Han­dy und dazu­ge­hö­ri­ger App bedie­nen kannst. Neben ver­schie­de­nen Schrift­ar­ten kannst du auch unter­schied­li­che Schrift­grö­ßen und noch wei­te­re Designs aus­wäh­len. Außer­dem kannst du dei­ne Aus­dru­cke am Han­dy spei­chern und somit zu einem spä­te­ren Zeit­punkt wie­der ver­wen­den.Zur Fei­er des Tages gibt es auch einen P-touch Cube zu gewin­nen. Fol­ge mir auf Insta­gram, in die­sem Bei­trag fin­dest du alle Infos wie du am Gewinn­spiel teil­nimmst.

Hier kommen die ultimativen Tipps für Ordnung im Nähzimmer

1. Alle Schnitt­mus­ter in beschrif­te­te Foli­en able­gen 

Fan­gen wir damit an, was bei mir am meis­ten Cha­os ver­ur­sacht, und das sind die Schnitt­mus­ter. Bis­her habe ich mei­ne Schnitt­vor­la­gen in gro­ße Kuverts und Ord­ner abge­legt oder zusam­men­ge­rollt.

Es war klar, dass hier eine ande­re Lösung her muss, die zwei Kri­te­ri­en erfül­len soll. Ers­tens muss sie rela­tiv güns­tig sein – ich habe weit über 60 Schnitt­mus­ter und es wer­den wöchent­lich mehr. Zwei­tens soll die Abla­ge hübsch aus­se­hen, da mei­ne Schnitt­mus­ter offen im Raum ste­hen.

Nach lan­gem Suchen habe mich für wie­der­ver­schließ­ba­re Taschen ent­schie­den, die ich auf der rech­ten Sei­te mit einem wei­ßen, selbst kle­ben­den Tape beschrif­te. Die beschrif­te­ten Schnitt­mus­ter lege ich in einer Kis­te ab, das aktu­el­le Schnitt­mus­ter hängt griff­be­reit auf der Stan­ge neben mei­nem Näh­tisch.
Die Schnit­te, die ich als A4 zusam­men­ge­klebt und ein­ge­rollt auf­be­wah­re stap­le ich in mei­nem Regal, das ich letz­tes Jahr in Kopen­ha­gen gekauft habe. Auch hier habe ich ein Update vor­ge­nom­men und die “Rol­len” mit trans­pa­ren­tem Tape beschrif­tet. Der Clou? Mein kle­ben­des Beschrif­tungs­band ist gleich­zei­tig der Kle­be­strei­fen der das Blatt zusam­men­hält.

2. Alle Ord­ner gleich beschrif­ten

Neben vie­len Schnitt­mus­tern fin­dest du in mei­nem Näh­zim­mer auch sehr vie­le Ord­ner. Die­se stam­men haupt­säch­lich aus mei­ner Zeit im Mode­kol­leg und ent­hal­ten alle Infos zum Nähen oder wie ich sagen wür­de “das Gold mei­ner Aus­bil­dung”. Nach­dem die­se Ord­ner bis­her nur lieb­los und wirr im Kas­ten her­um­ku­gel­ten, habe ich nun alle mit dem p-touch-Cube und einem wei­ßen Kle­be­band gleich­mä­ßig beschrif­tet. Was das gleich für einen opti­schen Unter­schied macht, ist unfass­bar.Ein wei­te­rer Pro-Tipp: Kauf dir Ord­ner in der glei­chen Far­be, dann sieht das ganz noch viel auf­ge­räum­ter aus.

3. Kurz­wa­ren in Boxen ver­stau­en

Apro­pos glei­che Far­be. Um den not­wen­di­gen Stau­raum für mei­ne gan­zen Kurz­wa­ren zu schaf­fen, habe ich mir neue Kis­ten gekauft. Wich­tig dabei ist, dass sie optisch aus einem Guss sind und im bes­ten Fall auch die glei­che Far­be haben.Ich habe es übri­gens auch mit durch­sich­ti­gen Boxen ver­sucht, aber es schaut für mich zusam­men­ge­räum­ter aus, wenn der Inhalt nicht sicht­bar ist. Könn­te viel­leicht auch dar­an lie­gen, dass ich mei­ne Kis­ten mit der Zeit voll­stop­fe?!

Der Nach­teil an undurch­sich­ti­gen Boxen ist aber auch, dass der Inhalt nicht auf einen Blick sicht­bar ist. Aber ich habe ja mei­nen P-touch Cube und damit war das Pro­blem im Nu gelöst. Ver­wen­det habe ich trans­pa­ren­te Kle­be­bän­der in unter­schied­li­chen Stär­ken. Ab sofort habe ich mei­ne Bän­der, Gum­mi­bän­der sowie Reiß­ver­schlüs­se immer griff­be­reit.
4. Innen­le­ben für Schub­la­den 

Den wei­te­ren Näh­kram, der nicht in gro­ße Kis­ten passt ord­ne ich in spe­zi­el­len Ein­la­gen, die ich in die Schub­la­den ein­le­ge. So garan­tie­re ich, dass ich alles auf einen Blick fin­de und die ein­zel­nen Tei­le beim Öff­nen der Schub­la­de auch auf ihrem Platz blei­ben.

Mein Näh­garn wird mit spe­zi­el­len Garn­rol­len­hal­tern auf­be­wahrt, so ver­rutscht nichts und die Gar­ne ver­stau­ben auch nicht so schnell. Die­se Garn­rol­len­hal­ter gibt es auch mit Box zu kau­fen, damit wärest du dann dop­pelt und drei­fach gegen Staub abge­si­chert.
5. Kabel­sa­lat durch Beschrif­tung ent­ge­gen­wir­ken

Zum Schluss geht es dem Kabel­sa­lat an den Kra­gen. Da ich in mei­nem Näh­zim­mer mitt­ler­wei­le drei Maschi­nen plus Plot­ter beher­ber­ge, kann es schon mal zu Miss­ver­ständ­nis­sen kom­men. Auch das gehört ab sofort der Ver­gan­gen­heit an. Alle mei­ne Kabel sind mit gel­bem Tape beschrif­tet. Ach­te dabei unbe­dingt dar­auf, dass die Beschrif­tung unten beim Ste­cker ist, denn genau dort brauchst du ja die Infor­ma­ti­on um wel­che Maschi­ne es sich han­delt
Hast du noch spe­zi­el­le Tipps, für Ord­nung im Näh­zim­mer? Hin­ter­lass mir doch ein Kom­men­tar. Ich freue mich dar­über.

 

 

 

10 Kommentare
  1. Sehr gut,

    lie­be Lisa, Du scheinst auch eine sehr ordent­li­che Näh­ex­per­tin zu sein – fein :))
    Dass sind gute Tipps 🙂 Es ist ein gros­ses ver­gnü­gen Dei­ne Vide­os anzu­schau­en.

    Eine Fra­ge noch, wo her hast den den “gol­di­gen” Nadel­kak­tus und die “Kos­tüm­pup­pe” neben Dir ????

    Wei­ter­hin viel Erfolg
    bis Bald – Adminx

  2. Lie­ber Adminx! Dan­ke­schön 🙂 Den Kak­tus habe ich von Stoff und Stil, die Schnei­der­pup­pe habe ich mal von einem Geschäf­tab­ver­kauf mit­ge­nom­men.

    Alles Lie­be,
    Lisa

  3. Wow sehr inspi­rie­ren­der Bei­trag.
    Mein Ate­lier zieht auch in ein paar Mona­ten um und ich möch­te eini­ges neu gestal­ten.

    Ich bin auch am über­le­gen mir die­ses Gerät zu kau­fen. 🙂

    Lie­be Grü­ße von Sina von Mealove.blog

  4. jetzt bin ch höchst­mo­ti­viert! woher hast du denn die wie­der­ver­schließ­ba­ren Taschen, hät­test du da einen Link oder einen Such­be­griff. ich fin­de nur so Brot­zeit­plas­tik­beu­tel 😉

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.