Herren T-Shirt nähen: Die Ergebnisse des Probenähens

Yeah, das ers­te Schnitt­mus­ter für Her­ren ist fer­tig. Hät­test du mir vor einem Jahr gesagt, dass ich mein belieb­tes T-Shirt-Schnitt­mus­ter #swag auch für Män­ner auf den Markt brin­ge, hät­te ich es dir nicht geglaubt. Und doch ste­he ich heu­te da und darf dir nicht nur das #mens­wag oder son­dern auch die Ergeb­nis­se des Pro­benä­hens dafür prä­sen­tie­ren.Über 45 Nähe­rinn­nen haben sich gemel­det um für ihre Freun­de, Män­ner, Söh­ne oder Väter zu nähen. Im heu­ti­gen Bei­trag zei­ge ich dir was die Damen schö­nes gezau­bert haben. Und dies­mal kom­men auch die Män­ner zu Wort.

Herren T-Shirt nähen  – die Details

Wir star­ten die Blog­ger­rei­he der Män­ner mit einem T-Shirt in Grö­ße S. Ver­näht wur­de ein melier­ter Jer­sey und damit wur­de der sogar ein “Skep­ti­ker” über­zeugt. Das Fazit von Leo:

So eins kannst du mir noch­mal nähen…oder 2 oder 3.…

Schnittmuster Herren T-Shirt nähen - melierter JerseyWer genau schaut, fin­det sogar den dezen­ten Plott in Vin­ta­ge-Optik. Ich fin­de das Shirt schaut 1A gekauft aus. Und das wol­len doch alle Sel­ber­ma­cher hören, oder?

Die lie­be Johan­na hat ihren Papa, der nicht so ger­ne Over­si­ze trägt, benäht. Ich fin­de das dun­kel­blau sowie die Far­be M sehen super aus. Schnittmuster Herren T-Shirt nähen - blauer JerseyUnd wer jetzt gedacht hat, dass sich nur Frau­en die für ihre Män­ner nähen zum Pro­benä­hen gemel­det haben, der irrt. Die lie­be Anna Sophie hat für sich ein T-Shirt in XL genäht. Die­se hüb­schen Fotos sind der Beweis dafür, dass #mens­wag auch Frau­en tra­gen kön­nen.Schnittmuster Oversize T-Shirt nähen - Jeansstoff Ein biss­chen Far­be bringt die lie­be Lisa von Kream­pack ins Pro­benäh­spiel. Sie hat für ihren Freund einen wun­der­schö­nen hell­blau­en Stoff ver­ar­bei­tet. Ich lie­be es, und näh in Gedan­ken auch schon so ein Shirt für mei­nen Mann. Was beson­ders gut beim Pro­benä­hen gefal­len hat, ist die Län­ge des T-Shirts. Die­se ist näm­lich län­ger als bei Kaufs­hirts. Auch der Freund von Julia der 1,88 Meter groß ist, ist so ein Kan­di­dat. Beson­ders hap­py ist er, dass das Shirt nicht gekauft aus­sieht. Ja, da muss ich ihm zustim­men es schaut fix nicht selbst­ge­pantscht aus 🙂Schnittmuster Herren T-Shirt nähen - grauer JerseyDie lie­be Ela hat auch ihren Freund benäht und ihr Feed­back geht run­ter wie Öl:

So, das zwei­te Shirt mit dem dicke­ren Jer­sey-Stoff ist nun auch fer­tig und ich stolz wie Bol­le und ver­liebt!

Das ist auch der Beweis dafür, dass es auch Anfän­ger schaf­fen kön­nen sich ein T-Shirt zu nähen. Okay, blu­ti­ge Anfän­ge­rin war Ela nicht, aber es war doch ihr ers­tes Shirt. Damit kann sich ihr Mann doch zei­gen las­sen, oder?Schnittmuster Herren T-Shirt nähen - JerseyAuch der Mann von Marei­ke ist mit einem neu­en T-Shirt benäht wor­den. Ich per­sön­lich fin­de ja die Far­be mega. Aber ich hab auch gera­de so eine Oran­ge-Pha­se. D.h. ich glau­be ich muss mir auch noch ein oran­ges T-Shirt nähen.Schnittmuster Herren T-Shirt nähen - oranger JerseyNach­trag: Soeben sind noch ein paar Fotos ein­ge­tru­delt. Julia­ne hat für ihren Freund genäht und mir ver­ra­ten, dass er das Shirt sehr ger­ne trägt.Wir been­den die Blog­ger­rei­he auch wie­der mit Anni­ka, die nicht nur für ihren 16-jäh­ri­gen Sohn, son­dern auch für ihren Mann genäht hat. Hier sehen wir wie­der ein klas­si­sches blau, das als Basic ganz gut durch­geht.Und das bes­te kommt bekannt­lich zum Schluss. Ich darf dir noch ein Foto von Vater und Sohn im sel­ben T-Shirt #mens­wag zei­gen. Ich lie­be es.Wenn ich das Foto sehe, dann muss ich auch noch ein #babyswag machen. Wie süß wäre es bit­te wenn mei­ne gan­ze Fami­lie dann das glei­che Shirt trägt?

Naja egal, aber dar­um geht es heu­te ja nicht. Das Schnitt­mus­ter für das Her­ren-T-Shirt #mens­wag ist bereits final ada­piert (ich hab noch ein biss­chen mehr Brust­wei­te in allen Grö­ßen dazu gege­ben) und du kannst es in mei­nem Online-Shop bereits kau­fen.

Tau­send Dank und vie­le Bus­sis gehen wie immer an mei­ne super­tol­len­me­ga­gei­len Pro­benä­he­rin­nen. Inner­halb kür­zes­ter Zeit habe ich Feed­back bekom­men, und von den tol­len Fotos muss ich dir erst gar nicht erst vor­schwär­men, das siehst du ja sel­ber. Dan­ke aber auch an die Jungs, die sich benä­hen haben las­sen und als Model zur Ver­fü­gung gestellt haben.

 

Bisher gibt es keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.