DIY: Anleitung langes Sommerkleid mit Neckholder nähen

Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-8Kannst du dich noch an meine Näh­block­ade erin­nern? Ich hat­te mir beim Schnei­derei-Markt einen som­mer­lichen Stoff gekauft und kon­nte mich nicht nicht entschei­den, was ich damit nähen soll. Deswe­gen habe ich aus einem alten, schwarzen Stoff einen Pro­to­typen genäht. Und jet­zt ist dieser Pro­to­typ in Form eines lan­gen Som­merklei­des mit Neck­hold­er doch tat­säch­lich mein neues Lieblingskleid gewor­den. Per­fekt um den Baby­bauch viel Platz zu geben und so luftig, dass ich davon keinen Hitzeschlag bekomme.

Damit du dir auch so ein Som­merkleid nähen kannst, habe ich für dich wieder eine Anleitung erstellt. Und das Kleid ist wirk­lich easy. Also super für Anfänger geeignet. Außer­dem brauchst du dafür gar keinen Schnitt. Das Kleid beste­ht aus zwei Rechteck­en die mit einem Band im Nack­en gebun­den wer­den. Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-12Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-11Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-10Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-9

So geht´s: Anleitung langes Sommerkleid mit Neckholder nähen

Du benötigst für dein selb­st­genäht­es Maxi Kleid neben ein­er Näh­mas­chine*, Over­lock und Bügeleisen fol­gen­des Mate­r­i­al:

– Dün­ner, som­mer­lich luftiger Stoff
– Steck­nadeln
– passende Näh­sei­de
– Schnei­der­winkel bzw. Lin­eal
– Schnei­derkrei­de
– Stoff­schere und kleine Schere
– Maßband
– chi­ne­sis­ches Stäbchen oder Spießstäbchen
— Sicher­heit­snadelFashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-2Vor­bere­itung: Bevor du loslegst, soll­test du den Stoff waschen und bügeln, damit er nachträglich nicht beim Waschen einge­ht.

1. Zuschnitt
Wie bere­its oben erwäh­nt, beste­ht das Kleid aus zwei gle­ich großen Rechteck­en. Ich habe fol­gende Maße genom­men: Länge 124 cm und Bre­ite 72 cm. Ich hat­te eine Stoff­bre­ite von ca. 145 cm und kon­nte daher ein­fach die Länge vom Stoff abschnei­den und hab dann das abgeschnit­tene Teil ein­fach in der Mitte durchgeschnit­ten. Das funk­tion­iert aber nur, wenn dein Stoff genü­gend Bre­ite hat.

Zusät­zlich schnei­dest du dir einen 4 cm bre­it­en Streifen aus dem schwarzen Stoff zu. Die Länge kannst du vari­ieren, es han­delt sich um die Schlaufe, die später durch den Tun­nel am Hals gezo­gen wird. Ich habe eine Länge von 1,45 genom­men, weil das genau der Bre­ite meines Stoffes entspricht.

2. Kan­ten ver­säu­bern
Bevor es mit dem richti­gen Nähen los­ge­ht, habe ich alle vier Seit­en der bei­den Rechtecke mit der Over­lock ver­säu­bert. Wenn du keine Over­lock hast, kannst du auch eine Haushalt­snäh­mas­chine nehmen und die Nähte mit einem Zick-Zack-Stich abnähen. Jet­zt ziehst du die abste­hen­den Fäden mit ein­er großen Näh­nadel ein und schnei­dest die über­ste­hen­den Fäden ab.Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-13. Seiten­nähte nähen
Als näch­stes steckst du die bei­den Seiten­nähte mit Steck­nadeln zusam­men. Für den Armauss­chnitt lässt du an der oberen Länge ca. 28 cm von der Seiten­naht offen. D.h. du nähst mit ein­er Stich­größe von 2,5 bis zur markierten Stelle und lässt den oberen Teil offen. Wichtig ist, dass du bei der 28 cm Stelle vernähst, indem du mehrmals über eine Stelle nähst. Danach kannst du die Nähte auseinan­der­bügeln, auch im oberen offe­nen Bere­ich.

Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-164. Armauss­chnitt ver­ar­beit­en
Wie im vorheri­gen Schritt erwäh­nt, bügelst du nun auch den Armauss­chnitt um. In meinen Fall habe ich nur 0,5 cm NZ genom­men, es wird also eigentlich nur die genähte Naht umge­bügelt. Jet­zt fix­ierst du das mit Steck­nadeln und nähst den Armauss­chnitt knapp ent­lang der umge­bügel­ten Naht um. Gegen unteren Ende kannst du die Naht dann in die Seiten­naht ein­laufen lassen.
Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-155. Schlauch für Durchzug nähen
Das Kleid wird im Hals­bere­ich mit ein­er Schlaufe geschlossen. Jet­zt nähst du den Durchzug, eine Art Tun­nel für die Schlaufe. Dazu bügelst du den oberen Rand deines Rechtecks um 2,5 cm um. Dieser Teil wird fest­gesteckt und so fest­genäht, dass eine Art Schlauch von 2 cm entste­ht.
Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-3Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-76. Band für Schlaufe nähen
Der 4 cm bre­ite Stoff­streifen wird jet­zt rechts auf rechts in der Mitte umgeklappt und gebügelt. Den mit Steck­nadeln fix­ierten Streifen nähst du jet­zt ent­lang der äußeren Naht zusam­men. Weg­ste­hende Fäden wer­den zurück­geschnit­ten. Danach drehst du den Stoff­streifen auf die rechte Seite. Das kannst du mit einem chi­ne­sis­chen Stäbchens  oder jeglichen andern Holzstäbchen machen.Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-14Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-13Das fer­tige Band ziehst du nun mith­il­fe ein­er Sicher­heit­snadel durch Vorder- und Rück­en­teil deines Klei­des. So kannst du dein Kleid schließen und mit ein­er seitlichen Masche zusät­zlich aufhüb­schen.
Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-47. Saumver­ar­beitung
Nur noch ein Schritt und dein Kleid ist fer­tig. Jet­zt bügelst du die ver­säu­berte Naht deines Saums knapp um, und fix­ierst diese gebügelte Naht mit ein­er Stich­größe von 2,5. Im Bild siehst du, wie die fer­tige Naht dann von der recht­en Seite aussieht. Fashiontamtam-schwarzesMaxikleid-Neckholder-langesKleid-Maternity-818-5

Sodale, dein Kleid ist somit fer­tig. Kom­biniert mit Birkis und bun­tem Tur­ban­tuch
im Haar ist dieses Out­fit der per­fek­te Begleit­er für den Som­mer. Ich hoffe du hast damit genauso­viel Freude wie ich.

 

PS: Hast du jet­zt auch Lust bekom­men deine eigene Klei­dung zu nähen? Dann kann ich dir meinen Online-Nähkurs ans Herz leg­en. Anni­ka von Schnit­tliebe und ich nähen schon seit Jahren unsere eigene Klei­dung und haben unser geballtes Wis­sen in diesen Nähkurs gepackt, so dass auch du bald Selb­st­genäht­es tra­gen kannst.

38 Kommentare
  1. Hi, ich würde gern dieses Kleid nähen und wollte fra­gen was du für einen Stoff genom­men hast? Ich tu mich da irgend­wie grad schw­er 😀

    Liebe Grüße
    Anne

  2. Hal­lo,

    vie­len Dank für die super Anleitung. Ich bin Nähan­fän­gerin und wenn man sich meine bish­eri­gen Stücke ansieht, wsl auch nicht mit dem größten Tal­ent geseg­net… Aber dieses Kleid war wirk­lich super easy und — oh wun­der — sog­ar trag­bar (bin mächtig stolz auf mich).
    Ich würde mir dieses Kleid noch gern in ein­er anderen Farbe/Stoffart nähen. Kann ich dazu auch einen Leinen­stoff ver­wen­den? Oder wär das eher ungün­stig?

    Vie­len Dank und liebe Grüße aus Niederöster­re­ich,

    Ste­fanie

  3. Hal­lo liebe Ste­fanie!

    Vie­len Dank für deine Nachricht. Freut mich sehr, wenn das Teil gelun­gen ist. Super! Zur Stof­fwahl: Prinzip­iell bist du bei der Stof­fwahl nicht eingeschränkt. Leinen würde ich jet­zt nicht empfehlen, da es stark knit­tert und durch die Raf­fung am Hals dies noch ver­stärkt wird. Außer­dem ist die Fläche ziem­lich lang die knit­tern kann. Ich würde es also eher nicht machen, aber du kannst es ja aus­pro­bieren. Kann sein, dass das dann schon wieder cool aussieht.

    Halte mich auf jeden Fall auf dem Laufend­en. Ich freu mich von dir zu lesen.

    Alles Liebe,
    Lisa

  4. Hal­lo liebe Anne!

    Ich habe das Kleid aus einem Stof­frest gemacht, ich kann dir daher lei­der nicht mehr genau sagen, um welch­es Mate­r­i­al es sich defin­i­tiv han­delt. Es gibt aber viele Möglichkeit­en an Stof­fen die du ver­wen­den kannst. Am besten nimmst du einen Stoff der nicht so stark knit­tert und weich fällt. Im Stof­fgeschäft dein­er Wahl wirst du sich­er gut berat­en und anson­sten ein­fach angreifen und fühlen, ob der Stoff für ich passt.

    Alles Liebe,
    Lisa

  5. Dankeschön! Ich habe es ja für mich genäht und ich trage Größe 38 bzw. M. Ich hoffe das hil­ft dir weit­er!

    Alles Liebe,
    Lisa

  6. Als heute inner­halb von zwei Stun­den dieses Traumk­leid genäht. Danke!!!!!
    Werde es nochmal nähen- als Grund­lage für ein Frei­heitsstat­ue-kostüm 🙂

  7. Ohhh das freut mich soo sehr! Schick mir doch Fotos vom fer­ti­gen Kleid!! Ich würde mich freuen.

    Alles Liebe,
    Lisa

  8. Hi,
    der Post ist ja schon etwas älter, aber ich bin jet­zt erst darauf gestoßen^^
    Du schreib­st in der Mate­ri­al­liste, dass dünne som­mer­liche Stoffe ver­wen­det wer­den sollen. Meinst du damit Web­ware oder gehen auch dehn­bare Stoffe, wie Viskose­jer­sey?
    Und noch ne richtig blöde Frage 😉 was ziehst du drunter? Ich meine man sieht doch von jedem erden­klichen BH den Träger.…
    Liebe Grüße

  9. Liebe Rike!

    Vie­len Dank für deine Nachricht. Also es gehen auch dehn­bare Stoffe wie Viskose­jer­sey. Eine Leserin hat ein wun­der­schönes Kleid aus gestreiftem Jer­sey genäht 🙂 Also ich trage drunter einen träger­losen BH, das geht sich aus :-))) Du musst den BH ein­fach hin­ten ein biss­chen nach unten ziehen. Schau mal. Hier trage ich das Kleid mit so einem BH drunter: https://www.fashiontamtam.com/outfit-diy-maxikleid/

    Wün­sch dir viel Spaß beim Nach­machen,

    Alles Liebe,
    Lisa

  10. Hal­lo liebe Maria!

    Dafür brauchst du kein Schnittmuster 🙂 In der Anleitung ste­ht, wie große die Rechtecke sein müssen, die du benötigst.

    Alles Liebe,
    Lisa

  11. Hal­lo. Ich wollte fra­gen welche bre­ite ich bei kon­fek­tion­s­größe 34/xs bis s nehmen soll? Oder ein­fach brus­tum­fang + .…? 72 kommt mir da ja zuviel vor.
    Lg

  12. Ich habe Größe 38–40, also würde ich sagen du kannst das als Grund­lage nehmen.

    Alles Liebe,
    Lisa

  13. Ich habe es genäht… allerd­ings als knielanges Kleid und weil ich es so schön fand gab es auch noch ein Oberteil auf diese Art 😬😅.
    Ich habe noch einen schö­nen leicht­en Stoff, daraus werde ich dann vllt noch ein Maxik­leid nähen. Ich finde es super weil ich auf Kriegs­fuß mit Schnittmustern ste­he 😂.

  14. Hal­lo hab das kleid ger­ade genäht ?sieht toll aus 😍dein Schnittmuster ist super ein­fach beschrieben und hat auch alles geklappt .ich hab mir ein gross­es Tuch gehört im 3.welt lade für 8 euro jet­zt habe ich so ein tolles kleid .vie­len Dank für die tolle Beschrei­bung .bin ganz Hap­py😘

  15. Hi, ich finde das Kleid wun­der­schön und ich möchte es gerne nach­nähen.. ich habe lei­der nichts zu Seit­en­schlitzen gele­sen, ich meine aber auf einem Foto welche gese­hen zu haben. In welch­er Höhe hast du denn den Schlitz ange­set­zt oder hast du die Seiten­naht bis zum Knöchel geschlossen? Ich stell mir dann das Laufen schwierig vor.
    Danke für eine kurze Info.
    Grüße, Josy

  16. Hal­lo liebe Josy! Ich habe keine Schlitze gemacht, das geht sich bei mir beim Gehen ganz gut aus. Wenn du doch Lust auf Schlitze hast, dann mach sie ein­fach so wie oben beim Auss­chnitt für den Arm.

    Ich wün­sche dir gutes Gelin­gen!

    Alles Liebe,
    Lisa

  17. Danke dir!!!! Das freut mich so unendlich. Dann wün­sche ich dir viel Spaß beim Tra­gen und genieße deinen Som­mer.

    Alles Liebe,
    Lisa

    PS: Wenn du Lust hast, dein Nähen auf das näch­ste Lev­el zu brin­gen, dann kann ich dir unseren Online-Nähkurs empfehlen. Im Videokurs lernst du alle wichti­gen Basics, die du benötigst, wenn du Nähen ler­nen willst. Ich freu mich wenn du vor­bei schaust 🙂

  18. Super schön. Gut das ich darauf gestossen bin. Wie bre­it müsste der Stoff denn sein bei ein­er kon­fek­tion­s­grösse 42 ?! Lg San­dra

  19. Das ist ja super schön. Aber es würde bes­timmt nicht passen bei ein­er klei­der­grösse 42 ?! Lg San­dra

  20. Liebe San­dra! Meine Mama hat das Kleid auch getra­gen und sie hat Größe 44. Sie hat es geliebt. Aber wenn du dir unsich­er bist, dann gib ein­fach ein paar cm Stoff auf bei­den Seit­en dazu. Du kannst dich auch ausmessen und dann eine Mehrweite dazu rech­nen.

    Viel Spaß beim Nähen!

    Alles Liebe,
    Lisa

  21. Hal­lo,
    ich würde das Kleid gerne nach­nähen und würde gerne wis­sen wie ich die “Bre­ite” des Rechtecks nach Maßen anpassen kann? Also wie viel muss ich für den Hal­sauss­chnitt oder Armauss­chnitt ein­pla­nen oder wie messe ich das aus? Woher weiß ich dann wie viel ich da zuschnei­den muss?
    Ich bin noch blutige Anfän­gerin, deshalb ist das vielle­icht allen anderen klar…

    Son­nige Grüße
    Ste­fanie

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.