Selbstgenähtes Sweatkleid mit Pictofit

Fashiontamtam_DIY_Pictofit_818_1Es gibt Men­schen die wis­sen genau was ihnen klei­dungs­tech­nisch steht. Und dann gibt es so Leu­te wie mich, die sich ein Klei­dungs­stück kau­fen nur weil es ihnen gefällt. Das eins­ti­ge Must-have liegt dann im Schrank und fris­tet ein Schat­ten­da­sein neben den Lieb­lings­tei­len. Beim Sel­ber­nä­hen stei­gert sich die­ses Pro­blem sogar noch. Wenn du tage­lang an einem Teil nähst und es dir dann nicht passt, hast du nicht nur unnö­tig Geld aus­ge­ge­ben, son­dern auch wert­vol­le Zeit ver­lo­ren. Genau für die­se Sor­te Mensch gibt es eine neue hilf­rei­che App: die vir­tu­el­le Umklei­de­ka­bi­ne namens Pic­to­fit.

Bei mei­nem neu­en selbst­ge­näh­ten Sweat­kleid habe ich daher Pic­to­fit* getes­tet. In der kos­ten­lo­sen App kannst du online Klei­der, Hosen, Jacken und vie­les mehr von diver­sen Online-Shops anpro­bie­ren. So wie damals die­se Anzieh­pup­pen aus Papier nur eben mit dem Andro­id- oder iOS- Han­dy oder Tablet. Dei­ne Looks kannst du in der App spei­chern und an Freun­de ver­schi­cken oder auf Face­book tei­len.

Fashiontamtam_DIY_Pictofit_Outfit_818_5Eines muss ich gleich fest­hal­ten: Durch Pic­to­fit habe ich mich schon bevor ich über­haupt eine genaue Näh­vor­stel­lung hat­te, sehr inten­siv mit Far­be und Schnitt beschäf­tigt. Inner­halb weni­ger Minu­ten kannst du meh­re­re Klei­dungs­stü­cke anpro­bie­ren und lernst dadurch dei­nen Kör­per und dei­ne Pro­por­tio­nen bes­ser ken­nen. Und mein Näh­ergeb­nis hat mir dann umso bes­ser gefal­len.

Von der Idee zum Kleid

Inspi­ra­ti­on habe ich mir dies­mal in diver­sen Online-Shops und auf Pin­te­rest geholt. Das tol­le dar­an? Wenn man es sel­ber näht und nur online pro­biert, spielt auch der Preis kei­ne Rol­le. Durch­fors­tet habe ich neben Man­go und Zara daher auch den Luxus-Online Shop Net A Por­ter. Das Foto von mir im Ken­zo Kleid zei­ge ich dir lie­ber nicht, weil es wirk­lich schreck­lich aus­ge­se­hen hat. Jetzt weiß ich aber, dass mir die­ses teu­re Teil ohne­hin nicht gepasst hät­te.

Fashiontamtam_DIY_Pictofit_Outfit_818_8Fashiontamtam_DIY_Pictofit_818_3Nach­dem ich ein­ge­grenzt hat­te, dass es ein sack­ar­ti­ges, locke­res Kleid mit run­dem Hals­aus­schnitt wer­den soll­te, habe ich begon­nen mich für eine spe­zi­el­le Far­be und den pas­sen­den Stoff zu ent­schei­den. Ins­ge­heim hat­te ich mich schon in einen baby­blau­en Sweat­stoff von der Stoff­schwes­ter ver­liebt. Des­we­gen habe ich auf Pic­to­fit Klei­der anpro­biert die die­ser Far­be und dem Stoff ent­spre­chen, unab­hän­gig vom Schnitt. Mit dem Hell­blau war ich ganz zufrie­den, viel bes­ser als mit dem knal­li­gen Rot.Fashiontamtam_DIY_Pictofit_818_4Ein glück­li­cher Zufall war es dann, als ich in der neu­es­ten CUT Aus­ga­be den Schnitt Izzy gese­hen habe, der mei­nem Pic­to­fit Look sehr ähn­lich sieht. Somit war klar, es soll ein baby­blau­es Jer­sey­kleid mit drei­vier­tel lan­gen Ärmel wer­den.Fashiontamtam_DIY_Pictofit_818_2Nach einem kur­zen Moment in der Zau­ber­ku­gel ist mein Kleid auch schon fer­tig. Tada­aaaaa: Ich prä­sen­tie­re das baby­blaue Sweat­kleid. Hier gibt es noch mehr Bil­der davon.Fashiontamtam_DIY_Pictofit_Outfit_818_2Fashiontamtam_DIY_Pictofit_Outfit_818_3Hier noch ein prü­fen­der Blick. Mein fer­ti­ges Kleid sieht doch der Vor­ga­be schon sehr ähn­lich, oder? Klar, die Far­be passt nicht ganz, aber sonst hät­te ich mir es ja nicht selbst nähen müs­sen, wenn ich so etwas schon online gefun­den hät­te.Fashiontamtam_DIY_Pictofit_Outfit_818_4

Das kann Pictofit

Pic­to­fit unter­stützt dich bei der Aus­ein­an­der­set­zung damit, wel­che Klei­dungs­stü­cke und Far­ben zu dei­nem Typ pas­sen. Dadurch wird zwar nicht die Anpro­be ersetzt, es hilft aber enorm einen guten Gesamt­ein­druck vom Out­fit zu bekom­men. Vor allem beim Sel­ber­nä­hen erspart dir das die Ent­täu­schung wenn einem das selbst­ge­näh­te Teil so gar nicht passt. Dass das oft vor­kommt beweist die­ses Video.

Beim Online Shop­ping ersparst du dir außer­dem das Schlep­pen von Rie­sen­pa­ke­ten, weil du vor­her dei­ne Aus­wahl ein­schrän­ken kannst. Das bedeu­tet eine Zeit­er­spar­nis beim Bestel­len, Anpro­bie­ren und wie­der zurück­schi­cken und sorgt für mehr Zeit für die wich­ti­gen Din­ge im Leben: Rum­gam­meln auf der Couch.

Apro­pos Couch. Nach­dem du ein­mal ein Foto in der App hoch­ge­la­den hast, kannst du immer wie­der anpro­bie­ren. Auch wenn du mit Han­go­ver, Jog­ging­ho­se und Chips rum­liegst.

Bist du jetzt auch neu­gie­rig gewor­den, wie dir Caval­li, Sack­klei­der oder Jump­suits ste­hen? Dann pro­bier es doch aus. Die App kannst du hier down­loa­den, dazu gibt es eine Face­book und Insta­gram-Sei­te.

*gespon­ser­ter Bei­trag

9 Kommentare
  1. Was es alles gibt! So wird etwas Neu­es hof­fent­lich kein Rein­fall mehr, weil man sich vor­ab über Far­be und Schnitt an einem selbst klar wur­de. Und ja – das Kleid ist dir gut gelun­gen!
    lie­be Grü­ße, Ulli – ich war auch am Blog­ger­tref­fen.

    p.s.: Ich habe eine Link­par­ty für Ide­en, die man auf pin­te­rest gefun­den hat, sie heißt p[:in:]spiriert und ich wür­de mich sehr freu­en, wenn du dei­nen Bei­trag auch dort ver­lin­ken wür­dest. Du fin­dest sie hier.

  2. Hal­lo lie­be Ulli!

    Dan­ke für dein lie­bes Feed­back! Ja, das hof­fe ich auch, dass ich damit weni­ger “Mist­stü­cke” pro­du­zie­re 😉 Kann mich an dich erin­nern 🙂

    Das mit der Link­par­ty klingt inter­es­sant und wer­de ich mir ger­ne anschau­en.

    Alles Lie­be,
    Lisa

  3. Wow das Kleid idt super und die Far­be steht dir sehr gut. Na und die App muss ich mir heu­te direkt mal anse­hen. Vie­len dank. Lg con­ny

  4. Lie­be Nico­le!

    Das freut mich, wenn du die App gleich aus­pro­bierst 🙂 Bin gespannt wie es dir gefällt.

    Alles Lie­be,
    Lisa

  5. Lie­be Con­ny!

    Vie­len, lie­ben Dank für dei­ne Nach­richt. Da freu ich mich natür­lich sehr! Viel Spaß mit der App.

    Alles Lie­be,
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.