Fünf Tipps die jeder Nähanfänger wissen sollte

Hach wie die Zeit ver­geht. Vor fast drei Jah­ren habe ich dir in die­sem Bei­trag mei­ne Tipps zum The­ma “Nähen ler­nen” zusam­men­ge­schrie­ben. Beim erneu­ten Lesen muss­te ich fest­stel­len, dass sich in der Zwi­schen­zeit schon wie­der so eini­ges getan hat. Des­we­gen gibt es heu­te ein Update mei­ner “Fünf ulti­ma­ti­ven Tipps für Näh­an­fän­ger”.

1. Star­te mit klei­nen Näh­pro­jek­ten

Wenn man zu nähen beginnt, möch­te man am liebs­ten all die­se Klei­der und Män­tel nähen, von denen man schon immer geträumt hat. Egal ob der Stoff anfän­ger­taug­lich ist, das Pro­jekt kom­pli­ziert und die Fähig­kei­ten schon so weit sind. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Schließ­lich war das bei mir am Anfang auch so. Aber es lohnt sich, zuerst sei­ne gro­ßen Zie­le zurück­zu­schrau­ben. Fang erst mal damit an, dich mit der Näh­ma­schi­ne ver­traut zu machen und nähe Tei­le, die dich nicht über­for­dern. Dafür eig­nen sich ein­fa­che Näh­pro­jek­te, wie eine Tisch­de­cke oder Vor­hän­ge oder ein Pon­cho.

2. Ver­wen­de ein­fa­che Stof­fe

Auch ganz wich­tig ist, dass du ein Mate­ri­al ver­wen­dest, das rela­tiv ein­fach zu nähen ist. Ver­zich­te bei den ers­ten Pro­jek­ten auf fei­ne Stof­fe wie Vis­ko­se oder Sei­de oder ganz dicke und schwer zu ver­ar­bei­ten­de Stof­fe wie Leder oder etwas das nicht so leicht durch die Näh­ma­schi­ne glei­tet. Am bes­ten ver­wen­dest du Web­wa­re, also kei­nen Jer­sey oder Strick. Ach­te dar­auf, dass der Stoff kein Mus­ter hat, denn dann müss­test du beim Zuschnitt und Nähen dar­auf Rück­sicht neh­men. Das kann gera­de am Anfang etwas ver­wir­rend sein.

3. Wer­de Teil einer Näh­grup­pe

Was frü­her das Forum war, ist heu­te die Näh­grup­pe auf Face­book. In Öster­reich ist die Grup­pe Öster­rei­chi­sche Schnei­der­lein wohl die größ­te Näh­com­mu­ni­ty. Ob du nur nach Inspi­ra­ti­on suchst, oder eine Fra­ge zum aktu­el­len Näh­pro­jekt hast: Du bekommst in jedem Fall eine Ant­wort und das meist auch ziem­lich schnell. Vor allem für Näh­an­fän­ger ist die Sei­te Nähen ler­nen für Anfän­ger und Pro­fis recht hilf­reich. Dort wer­den vie­le Inhal­te spe­zi­ell für Näh­an­fän­ger geteilt.4. Mach dich auf You­tube und im Inter­net schlau

Jaja das lie­be Inter­net hat sehr viel zum The­ma Nähen zu bie­ten. Auf­grund der Fül­le kann es aber bald unüber­sicht­lich wer­den. Kon­zen­trie­re dich daher auf Infos und Näh­an­lei­tun­gen für Anfän­ger und gib die­sen Such­be­griff auch direkt bei dei­ner Recher­che im Inter­net ein. Es gibt bei­spiels­wei­se spe­zi­el­le Schnitt­mus­ter und Näh­an­lei­tun­gen, die für Näh­an­fän­ger aus­ge­rich­tet sind. Ori­en­tie­re dich für den Anfang am bes­ten dar­an. Schau mal auf Pin­te­rest vor­bei, auch da fin­dest du vie­le Anlei­tun­gen spe­zi­ell für Anfän­ger.

5. Mach einen Online-Näh­kurs

Man kann viel über das Nähen recher­chie­ren, aber vie­le Din­ge wer­den einem lei­der nicht gesagt. Die­ses “unge­sag­te” Wis­sen, bekommst du am bes­ten in einem Näh­kurs ver­mit­telt. Schau mal in dei­ner Nähe ob es einen pas­sen­den Näh­kurs gibt. In Öster­reich gibt es bei­spiels­wei­se die Mög­lich­keit bei der VHS einen Näh­kurs zu machen.

Für alle, die nicht in Wien leben oder kei­ne Mög­lich­keit für einen Näh­kurs in der Nähe haben mein Geheim­tipp: Ich pla­ne der­zeit einen Online-Näh­kurs, damit kannst du ganz bequem von zu Hau­se aus in dei­nem Tem­po das Nähen ler­nen. Ich ver­ra­te dir alle Tipps und Tricks, die du als Näh­an­fän­ger wis­sen musst. Trag dich am bes­ten in die E-Mail-Lis­te ein, dann erfährst du als Ers­ter, wenn der Kurs star­tet.Zum Schluss gibt es noch einen klei­nen Bonus-Tipp, oder bes­ser gesagt einen Rat­schlag von mir. Gera­de am Anfang erscheint das Nähen sehr kom­pli­ziert. Lass dich davon nicht ent­mu­ti­gen! Jeder fängt klein an und mit jedem Ver­such gelin­gen dir die Näh­pro­jek­te bes­ser. Hal­te durch und gehe in Ruhe an die Pro­jek­te her­an, dann steht dei­nem ers­ten selbst­ge­näh­ten Klei­dungs­stück nichts mehr im Wege.

Bisher gibt es keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.