Probenähen: Die Ergebnisse des Pullovers #turtle

Bevor ich dir die Probenähergeb­nisse von meinem neuesten Schnitt, dem Pullover namens #tur­tle zeige, muss ich DANKE sagen. Vor einem Jahr hat­te ich noch über­haupt keine Ahnung wie ich eine eigene Schnit­tkollek­tion auf die Beine stellen soll und jet­zt kann ich mich gar nicht entschei­den, wer von den vie­len Bewer­bern für mich zur Probe näht.

In mein­er Euphorie über die große Teil­nehmerzahl habe ich dies­mal 14! Per­so­n­en zum Probenähen aus­gewählt und kann jet­zt behaupten, dass 14 Per­so­n­en von Nähan­fänger bis zum Profi den Schnitt abso­lut lieben. Ich will dich auch gar nicht mehr auf die Folter span­nen: Hier kommt die #tur­tle-Gang.

Das Feedback im Detail

Wir starten mit der lieben Jas­mi­na die sich für einen Rip­p­ware in Rot entsch­ieden hat. Das ist übri­gens der Stoff den ich im Rah­men des Aufruf zum Probenähen auch emp­fohlen habe. Weil das ja die ganzen Blog­ger und trendy Men­schen derzeit auch so tra­gen. Und wie die Fotos beweisen, sieht auch Jas­mi­na darin super­fesch aus.Zum zweit­en Mal ist die liebe Franzi von ffash­ion­sto­ries beim Probenähen dabei. Sie hat sich für Schwarz entsch­ieden und damit einen All­round-Klas­sik­er, wie er bes­timmt auch Steve Jobs gefall­en würde, geschaf­fen. Ihr Faz­it: 

Der Pul­li trägt sich wun­der­bar und ist schnell und ein­fach genäht.

Auch die liebe Julia ist zum zweit­en Mal beim Probenähen mit von der Par­tie. Bei ihr durfte ich ja schon ein biss­chen was in der Insta­gram Sto­ry sehen und was soll ich sagen. Ihre Ver­sion würde ich 1:1 genau so tra­gen. Die Dirndl-Queen, auch bekan­nt als Anja vom Näh­blog La Bavarese hat dies­mal einen Glitzer­stoff vernäht. Sie hat mir geschrieben, dass sie den Pullover gar nicht mehr ausziehen mag. Sollte sie auch nicht, denn er ste­ht ihr super.Auch die liebe Veroni­ka ist ein Fan von #tur­tle. Sie schreibt mir

Der Schnitt ist super ein­fach zu nähen, ich hat­te keine Prob­leme damit.

Das ich begeis­tert vom vernäht­en Stoff und der gewählten Kra­gen­form bin, muss ich nicht extra erwäh­nen, oder?Die liebe Julia von Ju Made hat den rosa­far­be­nen Stoff aus ihrem Shop namens Stof­fquelle ver­ar­beit­et. Der nach­haltig hergestellte Jer­sey von Leben­sklei­dung ist doch ein Traum, oder? Die liebe Kirsten vom Blog The Dress Bak­ery ist ja auch ein alter Hase was das Probenähen für mich bet­rifft. Dies­mal hat sie einen Som­mer­sweat-Stoff vernäht. Wie süß sind denn bitte diese Kak­teen?Wie hap­py Michaela mit ihrem #tur­tle ist, erken­nt man sofort an den Fotos. Dazu hat sie mir geschrieben:

Alles in allem hast du hier ein Run­dum-Sor­g­los-Paket abgeliefert — grat­uliere nochmals.

Sie ist Übriges auch die erste die gle­ich einen Pat­tern­hack — #tur­tle ohne Kra­gen — dazu auf ihrem Insta­gram-Pro­fil veröf­fentlicht hat.Die liebe Stef­fi — bekan­nt durch ihren DaWan­da Shop Knoten­herz — ist auch im #tur­tle Fieber und hat sich bere­its zwei Stück genäht.Sie war übri­gens auch die erste die mir schon nach zwei Tagen Feed­back gegeben hat. 

Die liebe Bec­cy bekan­nt vom Blog La Gazelle Rose hat sich für Streifen entsch­ieden. Und wie ihr wisst geht dieser Look ein­fach immer. Auch beim Rol­lkra­gen­pullover #tur­tle wie man sehen kann.Die liebe Lena von Lena näht strahlt auch in ihrem neuen #tur­tle. In Kom­bi­na­tion mit ein­er coolen, zer­fet­zen Hose, schaut der schlichte, graue Pullover beson­ders gut aus.Wie wan­del­bar der Basic-Schnitt ist, zeigt die liebe Lau­ra. Sie hat näm­lich Rüschen an das Vorder- und Rück­en­teil genäht. In Kom­bi mit dem rosa­far­be­nen Rock schaut das doch ganz super aus.Wie du siehst, ist der Pullover #tur­tle ein All­round-Tal­ent und meine Näh­liste steigt bei diesen schö­nen Designs ins Uner­messliche. Zum Glück ste­ht das Christkind bere­its vor der Tür und ich kann hof­fentlich die Ferien­zeit ein biss­chen zum Nähen nutzen.

Den Schnitt #tur­tle bekommst du wie immer auf Mak­erist wo du meine gesamte Schnit­tkollek­tion beste­hend aus einem T‑Shirt, einem Kleid und ein­er Weste kaufen kannst. Jet­zt gibts, aber keine Ausre­den mehr. Ab zur Näh­mas­chine und los geht#s.

Ich freue mich sehr, wenn du mir hier auch dein Feed­back zum Schnitt hin­ter­lässt. Viel Spaß beim Nähen und ver­giss nicht.

Don´t buy it, make it!

2 Kommentare
  1. Liebe Bec­cy! Das freut mich sehr zu hören. Entschuldige bitte nochmal, dass ich deine Ver­linkung vergessen habe, wird aber sofort nachge­holt 🙂

    Alles Liebe,
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.