Upcycling: Papas Winterhemd wird zu sommerlichen Kimono

Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-12Gemein­sam mit den lie­ben Blog­ger­kol­le­gin­nen Son­ja von Fesches Mascherl, Nicky von Sicher­heits­na­del, Corin­na von Wings­a­re­gol­den und Syl­via von Bio­lo­gisch habe ich letz­ten Diens­tag bei einer Stit­ching Ses­si­on von Wal­ter Lun­zer teil­ge­nom­men. Unter sei­nen magi­schen Schnei­der­hän­den wur­den alte, ver­ges­se­ne Tei­le im Klei­der­schrank wie­der zum Leben erweckt.Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-16Mein Kas­ten ist ja eine wah­re Gold­gru­be für Tei­le, die ein Rede­sign brau­chen. Zum Upcy­cling ein­ge­packt habe ich ein grau­es COS-Kleid, das mir zu sack­ar­tig war und Papas altes Win­ter­hemd. Das Kleid zei­ge ich dir spä­ter ein­mal, heu­te geht es dar­um wie ich aus dem Hemd oben im Bild einen som­mer­li­chen Kimo­no genäht habe.

Also som­mer­lich vom Schnitt her, denn das Mus­ter mit bun­ten Ski­fah­rern und Schlit­ten­fah­rern ist natür­lich gleich geblie­ben. Ich hof­fe aber, dass mir an so rich­tig hei­ßen Tagen die Gedan­ken an Win­ter­sport abküh­len. Wenn du auch Lust hast, dir ein altes Hemd auf­zu­pep­pen, kannst du eine Stit­ching Ses­si­on bei Wal­ter besu­chen, oder die­ser Schritt-für-Schritt-Anlei­tung fol­gen.Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-14

So gehts: Anleitung Upcycling altes Herrenhemd

Du benö­tigst für dein Upcy­cling­pro­jekt neben Näh­ma­schi­ne, Over­lock und Bügel­eisen fol­gen­des Mate­ri­al:

- altes Her­ren­hemd
– Schnei­der­sche­re
– Auf­tren­ner
– Steck­na­deln
– Maß­band
– pas­sen­de Näh­sei­deFashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-18Vor­be­rei­tung: Bevor du mit dem Upcy­cling beginnst, soll­test du dein Klei­dungs­stück bügeln. Gewa­schen wur­de es wahr­schein­lich schon mehr­mals, d.h. es besteht kei­ne Gefahr, dass das Hemd nach­träg­lich sei­ne Form ver­än­dert.

1. Ent­wurf
Am bes­ten du ziehst das alte Her­ren­hemd an und machst die Ände­run­gen direkt am Kör­per. In mei­nem Fall hat­te ich ja die Unter­stüt­zung und die hilf­rei­chen Ide­en von Wal­ter. Denn am eige­nen Kör­per rum­schnip­peln, dabei gera­de zu ste­hen und noch dazu die Pro­por­tio­nen rich­tig ein­zu­schät­zen ist gar nicht so leicht. Wenn du das allei­ne machst, kannst du eine Schnei­der­pup­pe, die dei­nen Pro­por­tio­nen ent­spricht, zur Hil­fe neh­men. Nach­dem Wal­ter alle wich­ti­gen Mar­kie­run­gen und Ein­schnit­te direkt am Kör­per mar­kiert hat, konn­te ich mit dem Nähen los­le­gen. Aller­dings erst daheim, denn in der Stit­ching Ses­si­on woll­ten ja noch die ande­ren Mädels ihre Tei­le auf­pim­pen.

2. Ärmel raus­tren­nen
Im ers­ten Schritt habe ich die Ärmel raus­ge­schnit­ten, da die­se zu groß und vom Schnitt her zu weit waren. Beim Raus­schnei­den musst du dar­auf ach­ten, dass der Ärmel nicht zer­stört, dafür aber die gan­ze Naht weg­ge­schnit­ten wird. Der Ärmel lan­det näm­lich nicht im Müll, son­dern wird in sei­ner Form ange­passt und in der Län­ge gekürzt.
Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-13. Ärmel neu zeich­nen
Die Ärmel­form aus den 70er-Jah­ren (unten schön weit) wird nun an eine moder­ne Ärmel­form ange­passt. Dazu habe ich von Wal­ter einen klas­si­schen T-Shirt-Ärmel­schnitt in Grö­ße 44 bekom­men. Nach die­ser Schnitt­vor­la­ge habe ich die bei­den alten Ärmel­tei­le adap­tiert. In die­sem Video siehst du übri­gens wie Wal­ter dabei die Sche­re anlegt.Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-64. Ände­run­gen an Sei­ten­naht und Vor­der­teil machen
Um eine bes­se­re Kon­tur in das weit fal­len­de Her­ren­hemd zu bekom­men, haben wir vor­ne an der Brust jeweils einen Abnä­her gesetzt. Der 70er-Jah­re Look wird weit­ge­hend  eli­mi­niert in dem wir die Brust­ta­sche abge­trennt haben. Zitat Wal­ter: “Das Ding muss weg!” Außer­dem haben wir das Arm­loch erwei­tert bzw. es etwas nach oben ver­setzt, sodass der Ärmel für mei­ne Kör­per­form bes­ser zur Gel­tung kommt.

Bevor ich den Ärmel wie­der ein­set­zen konn­te, habe ich noch den Abnä­her genäht und die Sei­ten­naht um 3 cm geschmä­lert. Damit ich mehr Kimo­no-Style bekom­me, habe ich beim Ärmel die Man­schet­te abge­schnit­ten und ihn um 6 cm gekürzt. Der Schlitz ist somit noch erkenn­bar, aber fast um die Hälf­te klei­ner gewor­den.Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-4Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-55. Kra­gen­ver­ar­bei­tung
Jetzt schnei­dest du den Kra­gen und die Knopf­leis­te weg. Hier musst du wie­der dar­auf ach­ten, dass die kom­plet­ten Näh­te ent­fernt wer­den. Ich habe den Kimo­no der Pup­pe ange­zo­gen und mit Steck­na­deln den Aus­schnitt dra­piert. Nach­dem ich mit dem neu­en Kra­gen zufrie­den war, habe ich direkt an der Pup­pe die Sche­re ange­legt und den neu­en Aus­schnitt aus­ge­schnit­ten.
Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-7Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-8Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-176. Saum­ver­ar­bei­tung
Die­sen Tipp für die etwas spe­zi­el­le­re Kan­ten­ver­ar­bei­tung habe ich auch von Wal­ter bekom­men. Ich habe alle Schnitt­kan­ten bei der vor­de­ren Mit­te, am Kra­gen und an den Ärmeln bei 0,5 cm abge­näht und die Naht dadurch aus­fran­sen las­sen. Das schaut dann so ähn­lich wie bei einem Schot­ten­rock aus, nur viel klei­ner und fei­ner. Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-3Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-11Juhuuuuu, mein neu­er alter Som­merki­mo­no ist fer­tig und bereit für das Frei­bad. Er eigent sich näm­lich super als Über­wurf, Son­nen­schutz für Schul­ter und Arme, zum Ver­de­cken klei­ner Speck­rol­len und zum Abküh­len, wenn die Son­ne auf die Haut brennt. In die­sem Sin­ne: Hap­py Plant­schen.
Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-9Fashiontamtam-Upcycling-altesHemd-StitchingSession-Selbermachen-DIY-818-13Das ist übri­gens das zwei­te Hemd, das ich heu­er gepimpt habe. Kannst du dich noch an das Off-Shoul­der Kleid erin­nern? Das war auch ein­mal ein wei­tes Her­ren­hemd. Und es ist immer noch nicht das Ende. Ein Hemd aus Papas wil­den 70er-Jah­ren habe ich noch. Mal schau­en, was ich aus die­sem schi­cken Teil machen wer­de?

Bisher gibt es keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.