VERANSTALTUNGEN

Ein Besuch bei Stoff und Stil oder mein geheimer Zufluchtsort

Wer­bung*: Sollte ich kurz Zigaret­ten holen gehen und nicht mehr zurück­kehren, ist mein Aufen­thalt­sort ziem­lich leicht her­auszufind­en. Du find­est mich mit großer Wahrschein­lichkeit in Hern­ing, das ist ein klein­er Ort in Däne­mark und dort ist der Haupt­sitz von Stoff und Stil. Warum ich ger­ade diesen Platz als meinen Zuflucht­sort wählen würde? Weil es da alles gibt, was ich liebe. Tagsüber würde ich die Näh­maschi­nen in der eige­nen Werk­statt bedi­enen und all die wun­der­schö­nen Stoffe vernähen. In den Pausen die Mood­boards in den Design­büros begutacht­en und im hau­seige­nen Foto­stu­dio per­fek­te Fotoarrange­ments drapieren. Vor dem Schlafenge­hen würde ich die Web- und Strick­waren stre­icheln und…

1 Shares

Wiens zweiter Schneiderei-Markt

So schnell verge­ht ein Jahr und es ist wieder Zeit für zweit­en den Schnei­derei-Markt in Wien. Let­ztes Jahr war ich noch Besucherin, heuer bin ich schon zur Work­shop Lei­t­erin aufgestiegen. Das klingt jet­zt ein bis­serl hochgestochen, in Wahrheit ver­rate ich dir unter dem Titel: „Handy­fo­tografie — Selb­st­genäht­es in Szene set­zen“ ein paar Tipps und Tricks, wie du aus deinen Handy­fo­tos das Beste raus­holen kannst. Für alle die dieses Spek­takel miter­leben wollen, am 20. Mai und 21. Mai ist es in der Ottakringer Brauerei genauer gesagt im Ger­sten­bo­den soweit. Meine Tipps ver­rate ich dir am Sam­stag um 14 Uhr im Work­shop­bere­ich. Wie du weißt bin…

0 Shares

Fashion Week in Prag oder posieren in der Robe à la Française

Alle coolen Blog­ger fahren auf die Fash­ion Week, nur nicht Fash­ion­tam­tam die bleibt daham”. So lautete ein Tweet, den ich vor zwei Jahren im Rah­men der Berlin­er Fash­ion Week gepostet habe. Lange habe ich näm­lich darauf gewartet, endlich mal eine Ein­ladung zu ein­er inter­na­tionalen Mod­en­schau zu bekom­men. Heuer war es dann so weit. Ich sag es ja, 2017 wird mein Jahr. Falken­stein­er Hotels und Czech Tourism haben mich zur Blog­ger­reise unter dem Mot­to Film, Fash­ion, Falken­stein­er nach Prag ein­ge­laden. Nach einem vier­minütigem Glück­stanz und dem Go von meinem Fre­und, der den Baby­di­enst übernehmen musste, ging es los auf meine erste Blog­ger­reise nach der Baby­pause.…

0 Shares

Freaky Saturday oder mein Besuch in der Jeanswerkstatt

Wenn ich abends in meinem Bett liege und mich entspan­nen will, dann denke ich über das Nähen nach. Ich spiele in Gedanken durch was ich mir machen würde, wenn ich diesen oder jenen Stoff hätte und wie ich den Schnitt kon­stru­ieren würde. Auch die Details schaue ich mir in meinem geisti­gen Auge an: Würde bess­er ein Gum­mizug oder ein ger­ad­er Bund passen? Dann gehe ich die Arbeitss­chritte durch die notwendig sind um mein Trau­mout­fit zu nähen. Wenn ich dann noch nicht eingeschlafen bin (was sehr sel­ten vorkommt, hey ich habe ein sieben Monate altes Baby), dann stelle ich mir vor wie toll sich das…

0 Shares