Lokaltipps für Mailand

Auf mei­ner letz­ten Rei­se nach Mai­land habe ich auch ein paar fan­cy Loka­le aus­ge­checkt. Also wenn du einen Trip in die ita­lie­ni­sche Mode­me­tro­po­le planst, sind die­se drei Tipps für dich Gold wert.

Auch wenn du nur einen Tag Zeit hast (so wie ich), kannst du alle drei Loca­ti­ons abklap­pern. Am bes­ten du star­test mit einem Früh­stück im Eatme&Go, gönnst dir am spä­ten Nach­mit­tag einen Mac­chia­to mit klei­nen Snack in der Bar Nicol und gehst abends in die Bio Piz­za fein essen.

Eatme&Go 

Im Eatme&Go kannst du dich eigent­lich durch den gan­zen Tag essen. Es gibt Brio­sche, Sand­wi­ches, Piz­za, Kaf­fee, Gela­ti, Frucht­säf­te, Joghurt mit fri­schen Früch­ten und so viel mehr, dass ich gar nicht alles auf­zäh­len kann.

Abge­se­hen davon, dass ich dort alles was in der Vitri­ne liegt essen könn­te, ist das Lokal auch wun­der­schön ein­ge­rich­tet. Außer­dem ist es ein super Plat­zerl um das Trei­ben der Stadt zu beob­ach­ten. Das Lokal befin­det sich mit­ten in einer Ein­kaufs­stra­ße, d.h. es eig­net sich auch per­fekt für einen schnel­len Kaf­fee wäh­rend dem Shop­ping. Auch top: Es gibt WLAN und einen aus­ge­zeich­ne­ten Cap­puc­ci­no (wie immer in Ita­li­en) inkl. Brio­sche um 2,80 Euro.Fashiontamtam_Reisen_Lokaltipps_Mailand_818_5 Fashiontamtam_Reisen_Lokaltipps_Mailand_818_4 Fashiontamtam_Reisen_Lokaltipps_Mailand_818_2Bar Nicol

Die Bar Nicol ist per­fekt geeig­net für einen klei­nen Nach­mit­tags­snack oder den für Ita­li­en so berühm­ten Ape­ri­tif. Lei­der war ich dafür etwas zu früh dran, aber der Blick in die Vitri­ne hat mir ver­ra­ten, dass hier sehr viel gutes zum Getränk auf­ge­tischt wird. Ich war ja schon kurz davor die ein­ein­halb Stun­den bis zur Ape­ri­tif­zeit abzu­sit­zen (die Bro­te haben ein­fach zu köst­lich aus­ge­se­hen), aber ich hat­te ja nur einen Tag und woll­te noch ein biss­chen mehr von der Stadt sehen. Also wur­de es ein getoas­te­tes Pani­no mit Mac­chia­to. Bei mei­nem nächs­ten Besuch wer­de ich aber defi­ni­tiv noch­mal zur rich­ti­gen Zeit in der Bar Nicol vor­bei­schau­en. 
Fashiontamtam_Reisen_Lokaltipps_Mailand_818_1Fsahiontamtam_Reisen_Mailand_818_1Fsahiontamtam_Reisen_Mailand_818_18Fashiontamtam_Reisen_Lokaltipps_Mailand_818_7Bio Piz­za

Wenn ein Lokal bis auf den letz­ten Platz mit Ein­hei­mi­schen gefüllt ist, kann das nur ein Zei­chen für fabel­haf­tes Essen sein. Mei­ne letz­te Lokal­emp­feh­lung namens Bio Piz­za ist genau so ein Restau­rant. Ich hat­te wirk­lich Glück noch einen Plat­zerl zu bekom­men.

Gefühl­te 10.000 Vari­an­ten von Piz­za waren für mei­ne Unfä­hig­keit essens­be­zo­ge­ne Ent­schei­dun­gen zu tref­fen nicht son­der­lich hilf­reich. Meist will ich dann sowie­so das, was mein Gegen­über am Tisch bestellt hat. Da es in die­sem Fall aber kei­nen Tisch­nach­bar gab, war ich mit mei­ner Piz­za belegt mit Arti­scho­cken und Schin­ken ganz glück­lich.

Gele­gen am Cor­so Ita­lia ist die Piz­ze­ria außer­dem nur einen Kat­zen­sprung vom Mai­län­der Dom und der Bar Nicol ent­fernt.Fashiontamtam_Reisen_Lokaltipps_Mailand_818_6 Fashiontamtam_Reisen_Lokaltipps_Mailand_818_3

Du bist auch Pro­fi was Essen in Mai­land betrifft? Dann schreib mir doch in den Kom­men­ta­ren wel­che Tipps du hast!

 

 

Bisher gibt es keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.