Upcyclingcrew: Aus einem Herrenhemd wird ein One-Shoulder Top

Wohoooo, heute feiern wir eine Pre­miere. Zum ersten Mal mache ich bei ein­er Blog­ger­pa­rade mit. Worum es geht? Ums The­ma Upcy­cling. Und das passt ja zu mir wie die Nadel zum Faden.

Zwölf Näh- und DIY-Blog­gerin­nen zeigen bis zum 16. März ihre Upcy­cling Werke. Dabei gibt es keine Vor­gaben, außer dass aus etwas Altem etwas Neues entste­hen soll. So zeigt die liebe Susanne — die auch Ini­tia­torin der Upcy­clingcrew ist — wie sie sich ein altes Sec­ond Hand Kleid aufgepeppt hat. Die liebe Jana wie man die Leseecke des Sohne­mannes pim­pen kann und die liebe Desi wie aus ein­er alten Jeans ein Jean­srock wird. Alle weit­eren Beiträge von Let­ters and Beads, Oh Chif­fon, Das Pup­penkind, Han­na Louise, Lena näht, La Bavarese, Jes­si­ca Li und Aschen­put­tel Fash­ion find­est du in den näch­sten Tagen auf deren Blogs. Also schau unbe­d­ingt vor­bei. 

Never change a winning team

Den treuen Lesern wird aufge­fall­en sein, dass das mein viertes Hemd-Upcy­cling ist. Ich habe bere­its ein Jean­skleid, einen Kimono und eine Tuni­ka aus einem Hemd genäht.Zu mein­er Vertei­di­gung muss ich fol­gen­des fes­thal­ten. Erstens habe ich einen unge­heuer großen Fun­dus an alten Hem­den. Zweit­ens habe ich die Hemd­ver­ar­beitung mit­tler­weile per­fek­tion­iert. Warum also etwas ändern was schon immer gut funk­tion­iert hat. Eben.

Dies­mal ist es ein One-Shoul­der Top gewor­den. Ich habe so ein ähn­lich­es Teil bere­its in meinen Kas­ten hän­gen und liebe es. Es ist das per­fek­te Out­fit für den Som­mer und alles was asym­metrisch ist gefällt mir sowieso. Unter dem Volant befind­et sich übri­gens ein klein­er Träger, damit das Top in der Bewe­gung nicht ver­rutscht.

So geht´s: Herrenhemd zum One-Shoulder Top umnähen

Du benötigst für das Upcy­cling deines Hemdes neben ein­er Näh­mas­chine und einem Bügeleisen fol­gen­des Mate­r­i­al

– Altes Her­ren­hemd
– Näh­sei­de
– Auftren­ner
– Markier­s­tift
– Gum­miband 8,5 
mm

Vor­bere­itung: Dein altes Her­ren­hemd sollte gebügelt sein, damit du den Stoff opti­mal ver­ar­beit­en kannst.

1. Hemd durch­schnei­den
Das Hemd wird auf Höhe der Ärmel durchgeschnit­ten und damit in zwei Teile geteilt.

2. Unteren Teil nähen
Jet­zt das Gum­miband ober­halb dein­er Brust leg­en und die gewün­schte Länge zuschnei­den. Den unteren Teil des Hemdes auf die Länge des Gum­miban­des raf­fen und mit der Over­lock oder einem Zick­za­ck­stich auf das Gum­miband nähen. Danach ein­mal umk­lap­pen und mit einem ger­aden Stich fes­t­nähen.3. Rüschen anfer­ti­gen
Die Ärmel ent­lang der Naht auf­schnei­den und den übri­gen Stoff in zwei gle­ich große Stoff­streifen schnei­den. Meine Stoff­streifen waren 18,5 cm bre­it. Bre­ite und Länge der Streifen sind davon abhängig wieviel Stoff du zur Ver­fü­gung hast.

Jet­zt misst du wieviel Gum­miband du brauchst um die Rüschen schräg von der Schul­ter ober­halb der Brust und hin­ten am Rück­en ver­laufen zu lassen. Diesen Stoff raffst du wiederum bis er auf die Länge des Gum­miban­des passt. Das ganze wird jet­zt mit der Over­lock oder einem Zick­za­ck­stich auf das Gum­miband genäht. Danach ein­mal umk­lap­pen und mit einem ger­aden Stich fes­t­nähen.4. Rüschen auf Unterteil nähen
Jet­zt nähst du auf der Seite auf der das Top nicht über die Schul­ter geht die Rüsche auf das Unterteil. Am besten du steckst den oberen Teil auf ein­er Puppe fest, damit du siehst wie das Oberteil schön fällt.

5. Träger anbrin­gen
Auf der gegenüber­liegen­den Seite (dort wo die Rüsche auf der Schul­ter liegt) bringst du einen kleinen Träger an, den du per Hand­stich am Unterteil und an der Rüsche fes­t­nähst.

Jipi­i­ii und schon ist dein Upcy­cling DIY One-Shoul­der Top fer­tig. Die Trage­fo­tos gibt´s dann zu sehen, wenn ich meine rote Nase wieder los bin und etwas mehr Farbe im Gesicht habe, sprich wieder gesund bin. Kom­binieren würde ich das Top dann übri­gens mit ein­er Palaz­zo Hose und Con­verse. Na, wie gefällt dir mein Upcy­cling? Wenn du auch Lust bekom­men hast, dann mach doch ein­fach mit und ver­wende den Hash­tag #upcy­clingcrew. Ich freue mich deinen Beitrag zu sehen. Bus­si.

14 Kommentare
  1. Hal­lo Lisa,
    ein tolles Top, das mir wirk­lich sehr gut gefällt. Die One Shoul­der Vari­ante ist klasse und mit den Rüschen wirk­lich schön. Eine Jeans kann ich mir sehr gut dazu vorstellen. Ich muss mal bei meinem Papa nach Hem­den fragen…Dir schnelle und gute Besserung.
    liebe Grüße
    Jana

  2. Men­sch, Lisa, dein One-Shoul­der-Top ist wirk­lich der Ham­mer! Mega tolle Idee und mega tolle Umset­zung. Hab hier auch noch so einige Hem­den… Die Idee werde ich mir auf jeden Fall merken! 😍💕

  3. Wie lieb von dir! Danke. Freu mich sehr dass dir mein Top so gut gefällt. Halte mich am Laufend­en ob bei dir auch ein paar Her­ren­hem­den dran glauben müssen.

    Alles Liebe,
    Lisa

  4. Liebe Lisa, ich fand deine Idee so toll, dass ich gle­ich einen Ver­such ges­tartet habe. Lei­der bin ich an der Rüsche kläglich gescheit­ert 🙁 Entwed­er trägt mein Fre­und so kleine Hem­den oder ich war unfähig die Ärmel richtig zuzuschnei­den. Wie lange ist war deine Rüsche bevor du sie ger­afft hast?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz,
    Maja

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.